Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen SV Bennewitz lädt zur Geburtstagsparty ein
Region Wurzen SV Bennewitz lädt zur Geburtstagsparty ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 17.06.2018
Bereit für die große Feier: Präsident Wolfgang Wahlbuhl (l.) und Frauenwart Lothar Langer freuen sich auf viele sportbegeisterte Gäste. Quelle: Ines Alekowa
Anzeige
Bennewitz

Auf der Website des Sportvereins Blau-Weiß Bennewitz läuft der Countdown: Von Freitag bis Sonntag feiert er mit Bennewitzern und Gästen drei Tage lang sein 50-jähriges Bestehen.

Natürlich haben die Bennewitzer auch schon vor 1968 in Vereinen Sport getrieben, wissen Präsident Wolfgang Wahlbuhl (67) und Frauenwart Lothar Langer (74). Zum Beispiel kickte der Nachwuchs bei Fortschritt Wurzen. Dann drang die resolute Frieda Sternberg, die 1953 die Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft „Ernst Thälmann“ gegründet hatte und damit als erste Frau eine LPG in der DDR leitete, auf eine Betriebssportgemeinschaft. Mit vollem Programm. Unterm Dach von Traktor Bennewitz fanden sich neben Fußball auch Reitsport, Leichtathletik, Gymnastik, Volleyball, Kegeln, Tischtennis, allgemeiner Sport. „Zu Auswärtsspielen fuhren wir auf der LKW-Ladefläche“, erinnert sich Langer.

Nicht alle Sektionen hielten durch

Nicht alle Sektionen hielten durch. Nach Reitern und Keglern warfen vor zwei Jahren die Fußballerinnen das Handtuch. Dafür erfreuen sich andere Angebote um so größeren Zuspruchs, die Mitgliederzahl hat sich seit 2005 von 159 auf 300 beinahe verdoppelt. „Wir haben eine unheimlich starke Kinder- und Jugendabteilung“, sagt Langer stolz. Die Jüngsten kicken von der G- bis zur C-Jugend. Aber auch ältere Semester sind im SV aktiv – bei Gymnastik für 60+, beim Wandern, auf dem Tennisplatz schwingen Ü-70-Rentner die Rackets, auf dem Rasen bilden die Alten Herren eine Spielgemeinschaft mit dem Wurzener Rundblick.

Verein hat Platznot

Allerdings bringt die Mitgliederentwicklung den Verein in Platznot. „Wir wollen deshalb in Richtung Mulde einen zweiten Platz anlegen“, sagt Wahlbuhl. „Am liebsten mit Kunstrasen, weil auch der jetzige im Winter nicht immer bespielbar ist.“ Das Areal hat die Gemeinde schon erworben. Um die Kosten von 600 000 Euro zu finanzieren, sei Leader-Förderung im Gespräch. Überhaupt helfe die Gemeinde viel, lobt er. Für den Versammlungsraum, in dem über 100 Pokale glänzen, spendierte sie neue Stühle – natürlich blau.

Sportler griffen zum Pinsel

Die Sportler selbst griffen in den letzten Wochen in ihrem Domizil zum Pinsel. Nach der Flut 2002 waren die ehemalige Gaststätte neben der Turnhalle von 1926 und die Wohnung darüber für den Verein umgebaut worden. Waschküche inbegriffen. Hier steckt der Präsident persönlich schmutzige Trikots in die Maschine. „Wir könnten uns keinen besseren Präsidenten wünschen“, sagt Langer, „nur dass er keinen Sport treibt“, fügt der 74-Jährige hinzu, der selbst schon früh Fußball spielte, jetzt Tischtennis, Volleyball und Tennis für sich entdeckt hat. Wahlbuhl wurde vor 24 Jahren zunächst als Schatzmeister in den Vorstand geholt, seit acht Jahren steht er an der Spitze.

Feier und Public Viewing

Morgen wird er mit dem Bürgermeister die Party eröffnen. Dass nicht zum Gründungstag am 24. Mai gefeiert wurde, hat gute Gründe, wie Wahlbuhl und Langer erklären. „Unsere 1. Herren hoffen, von der Kreisoberliga in die Landesklasse aufzusteigen, am Sonntag wird hier das letzte und damit entscheidende Spiel der Saison gegen FSV Geithain angepfiffen.“ Das wäre nach 1994, als Bennewitz für ein Jahr in der Bezirksklasse mitmischte, der bisher größte Erfolg. Der zweite Grund ist das immer im Juni ausgetragene Dieter-Lehmann-Gedächtnisturnier, das man ins Programm integrieren wollte. Bei der 18. Auflage werden E-, F- und G-Jugend am Samstag den Gästen zum Beispiel aus Thallwitz und Leipzig, zeigen, wie gut sie den Ball beherrschen. Und natürlich wollen die Veranstalter als krönenden Abschluss am Sonntag das WM-Vorrundenspiel Deutschland – Mexiko als Public Viewing bieten. Dazwischen gibt es jede Menge Sportliches und Musikalisches, wobei Langer das Benefizspiel am Freitag hervorheben möchte, bei dem die 1. Herren des SV BW gegen erfolgreiche DDR-Oberligaspieler wie Frank Baum, Markus Wulftange oder Frank Wimmberger antreten. „Der Erlös geht an die Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig.“

Vereinsfest im Überblick

Mit einem großen Fußball- und Volksfest auf dem Sportplatz des SV Blau-Weiss Bennewitz, An der Mulde 2 a, will der Verein mit den Bennewitzern und Gästen drei Tage lang feiern.

FREITAG, 15. Juni

18 Uhr Eröffnung durch Bürgermeister Bernd Laqua

Showeinlage: Dance Company Leipzig

18:45 Uhr Benefizspiel: 1. Herrenmannschaft SV Blau-Weiß Bennewitz – Traditionsmannschaft mit Frank Baum, Dieter Kühn, Markus Wulftange, Rene Heusel, Matthias Zimmerling, René Schmitt, Frank Wimmberger …

20.45 Uhr Deutschrock mit der Coverband „Herr Schmitt & Band“ sowie Moderator und DJ Rainer Lutze

SONNABEND, 16. Juni

10 – 14.30 Uhr Dieter-Lehmann-Turnier: ein Kleinfeldturnier der G-, F-, E- und D-Jugend

14.30 - 18 Uhr Theaterstück Grundschule Bennewitz, Fresh Diamonds – Kinderband aus Machern, Chor Grundschule Bennewitz, Mitmachprogramm mit Fräulein Hatschi

18 Uhr Dance Company Leipzig mit Mitmachprogramm

19 Uhr 80er-Jahre-Party, DJ R. Knoblauch

20.15 Uhr The Flirts feat, Linda Jo Rizzo, Modern Talking Reloaded

SONNTAG, 17. Juni

10 Uhr Bennewitz macht sich fit – Frühsport mit dem SV BWB

11 Uhr Groß gegen klein – das sportliche Familienduell

13 Uhr letztes Spiel der Saison: SV Blau-Weiß Bennewitz – FSV Alemannia Geithain

16.30 Uhr WM Public Viewing: Deutschland – Mexico

Von Ines Alekowa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf gleich zwei Bittschriften zu den Themen Integrationsarbeit mit Flüchtlingen und der Vereinstätigkeit des Netzwerkes für demokratische Kultur hat jetzt das Stadthaus Wurzen reagiert. Am 26. Juni werden diese noch einmal im Stadtrat behandelt.

17.06.2018

Der Landkreis Leipzig setzt mit dem Antidrogenzug „Revolution Train“ auf Prävention. Am 18. und 19. Juni macht das interaktive Aufklärungsprojekt aus Tschechien am Bahnhof Borna Station. Vor allem im Kampf gegen die Modedroge Crystal erhoffen sich lokale Beratungsstellen einen neuen Ansatz.

14.06.2018

Über innovative Düngesysteme haben sich rund 800 Besucher beim 24. Feldtag der Stickstoffwerke Piesteritz in Cunnersdorf informiert. Hier betreibt der Düngemittelhersteller auf rund 140 Hektar Fläche Versuchsfelder.

13.06.2018
Anzeige