Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sächsische Bläserphilharmonie in Trebsen zu Gast

Mit Klängen vom Balkan ins neue Jahr Sächsische Bläserphilharmonie in Trebsen zu Gast

Die Sächsische Bläserphilharmonie gastierte am Wochenende mit zwei Konzerten in der Trebsener Kulturstätte. Es gab das Programm mit dem Titel „Zigeunerliebe“, zu dem der österreichische Dirigent und Komponist Thomas Doss den Anstoß gegeben hat, der 2015 als Gastdirigent bei der Bläserphilharmonie tätig war.

Die Sächsische Bläserphilharmonie spielte bereits im September in Trebsen.

Quelle: Archiv

Trebsen. . Mit Klängen vom Balkan startete Trebsen musikalisch ins neue Jahr. Zu seinem dritten und vierten Neujahrskonzert in diesem Jahr gab sich die Sächsische Bläserphilharmonie am Sonnabend und Sonntag ein Stelldichein in der Kulturstätte, nachdem der Klangkörper zuvor in Colditz und seinem „Heimatort“ Bad Lausick mit dem gleichen Programm aufgetreten war. Ein Programm mit dem Titel „Zigeunerliebe“, zu dem der österreichische Dirigent und Komponist Thomas Doss den Anstoß gegeben hat, der 2015 als Gastdirigent bei der Bläserphilharmonie tätig war, und das Stücke eher unbekannter ebenso wie bekannter Komponisten wie Dmitri Schostakowitsch und Antonin Dvorak umfasste respektive umfasst. „Wir werden dieses Programm sicherlich im Laufe dieses Jahres noch im Rahmen weiterer Auftritte aufführen“, so Bläserphilharmonie-Manager René Geipel, dessen Orchester in Trebsen in voller Mannschaftsstärke, sprich mit 35 Blas-Musikerinnen und Blas-Musikern, angetreten war. Zentraler Bestandteil der beiden Konzerte waren dabei Auftritte der Solisten des Klangkörpers, denen laut Geipel auf diese Weise die Möglichkeit gegeben wurde, ihr stilistisches Potenzial dem Trebsener Publikum zu Ohren zu bringen. Ein Potenzial, von dem man auch außerhalb der deutschen Landesgrenzen Kunde erhalten hat. Nach Tourneen durch China und Australien im vergangenen Jahr sehen die Planungen für dieses laut dem Manager Konzerte in Südkorea vor. „Wir haben die Erfahrung in China gemacht, dass dort die großen deutschen Komponisten der Renner sind und dass das Interesse auch an Blasmusik sehr groß ist“, so René Geipel. Dieses große Interesse gehe andererseits mit einer eher überschaubaren Zahl von Qualitätsorchestern einher, so dass die Resonanz auf Auftritte deutscher Klangkörper im Land der aufgehenden Sonne auf eine entsprechend große Resonanz stoße. „Auftritte vor 5000 Zuhörern sind dabei keine Seltenheit, und wir gehen davon aus, dass auch in Südkorea das Interesse groß sein wird.“ Was andererseits auch wiederum notwendig sei, um die enormen Kosten für eine solche Tournee bestreiten zu können. „Am Ende einer solchen Tournee sollte jedoch nicht nur eine schwarze Null stehen, sondern nach Möglichkeit auch ein Gewinn stehen“, so René Geipel. Vergleichsweise leicht kalkulieren lassen sich demgegenüber für den Bläserphilharmonie-Manager die Trebsener Auftritte des Klangkörpers, die mittlerweile Tradition haben. „Die Karten waren auch in diesem Jahr sehr gut nachgefragt“, bestätigt Rosi Wächter aus der Stadtverwaltung.

Von Roger Dietze

Trebsen 51.2879405 12.7582532
Trebsen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

27.07.2017 - 08:27 Uhr

Der Fußballclub unterliegt dem Oberligisten im Test 1:5 (1:1).

mehr