Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Schnelles Internet: Ausbau geht in Wurzen nur langsam voran
Region Wurzen Schnelles Internet: Ausbau geht in Wurzen nur langsam voran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 07.10.2015
Wurzen muss weiterhin auf schnelles Internet warten. Quelle: dpa
Anzeige
Wurzen

Das erste Fazit: Vor allem der ländliche Raum zeige sich als kritischer Punkt, hieß es jetzt seitens der Verwaltung. Speziell für Wurzen beträfe dies die Ortsteile Nemt, Nitzschka und Roitzsch. Um hier entsprechende Voraussetzungen zu schaffen, stünden Investitionsgelder in Höhe von rund einer halben Million Euro an. „Bei einer 20-prozentigen Förderung sind das für Wurzen immer noch 100.000 Euro“, sagte Röglin. Im Stadtgebiet selbst gebe es durch den Kabelnetzanbieter Primacom bereits Angebote mit hoher Leistungskapazität. Außerdem ließe sich die Erschließung in anderen Ortsteilen der Stadt von der Telekom umsetzen. Für Röglin und seine Amtskollegen im Wurzener Land bleibe die bessere Versorgung weiterhin ein wichtiges Thema. Eben deshalb wollen sich die Kommunen bei den entsprechenden Behörden und Entscheidungsträgern Gehör verschaffen. So schlossen Bennewitz, Brandis, Lossatal, Thallwitz und Wurzen im November 2014 einen Kooperationsvertrag ab, um Fördergelder aus dem Topf „Digitale Offensive Sachen“ gemeinsam zu beantragen. Jene Allianz, so das 45-jährige Stadtoberhaupt, soll Bestand haben. Daher wollen sich die Gemeinden weiterhin dafür stark machen, dass in der Region ein flächendeckendes Datenvolumen von 100 Megabytes (MB) genutzt werden kann beziehungsweise die Glasfasererschließung umgesetzt wird. Eine weitere Analyse sei in Arbeit. „Ein erster Schritt dafür ist, dass wir uns bei der Landesdirektion um eine Förderung bemühen“, sagte Röglin.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wurzen 800 Bürger bei Infoveranstaltung - Beuchaer Bürogebäude wird Flüchtlingsunterkunft

Am Dienstagabend wurde bei einer Einwohnerversammlung über die Einrichtung einer Gemeinschaftsunterkunft für 120 Flüchtlinge informiert. Der Andrang war groß: Knapp 800 Zuhörern kamen zur Veranstaltung in die Brandiser Mehrzweckhalle.

07.10.2015

Die Finanznot der Gemeinde bekommen die Anwohner der Tiergartensiedlung schmerzlich zu spüren. Nach Kanalarbeiten wurden die Straßen vor ihrer Haustür nur zur Hälfte wieder flott gemacht. „Seit sechs Jahren ist diese katastrophale Situation nun schon bekannt“, schlagen die Grundstückseigentümer Alarm.

08.10.2015

Die Stadt Brandis hält sich die Option offen, dass künftig Windräder im Stadtgebiet errichtet werden können. In ihrer Stellungnahme zum Entwurf des Regionalplanes Leipzig-Westsachsen betont die Kommune ihr Interesse.

08.10.2015
Anzeige