Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Schulhof-Sanierung in Machern weiter in der Warteschleife
Region Wurzen Schulhof-Sanierung in Machern weiter in der Warteschleife
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 17.10.2017
Stolperfallen auf dem Macherner Schulhof sind seit Jahren abgesperrt, weil hier Unfallgefahr herrscht. Quelle: Planungsbüro Knoblich
Machern

Am seidenen Faden hängt die dringend nötige Sanierung des Macherner Schulhofs. Die Vergabe der Bauarbeiten an eine Leipziger Firma sollte am Montagabend eigentlich im Gemeinderat beschlossen worden. Der Punkt flog allerdings auch zum Entsetzen von Grundschulleiterin Beatrix Kühn von der Tagesordnung. Sechs Gemeinderäte von CDU, Freier Wählergemeinschaft (FWG) und Linkspartei stellten den Antrag, den Punkt zurück in den Ausschuss zu verweisen. „Mir ist derzeit nicht klar, woraus sich die Mehrkosten von rund 75 000 Euro ergeben“, erklärte CDU-Gemeinderat Karsen Frosch. Insgesamt sollen sich die Ausgaben damit auf insgesamt 280 000 Euro belaufen.

Zudem wurden Zweifel an der Korrektheit des Vergabeverfahrens laut. „Die Gemeinde steht dazu bereits unter Beobachtung“, erklärte Ratsmitglied Uwe Richter (FWG). Über die weitere Verfahrensweise soll nun am 6. November entschieden werden. Gemeinderat Michael Bachmann (SPD) warnte derweil davor, dass durch die Verzögerung möglicherweise Fördermittel „in Größenordnungen“ verloren gehen könnten.

Von Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist eine Bedrohungsserie – nachdem Sonntagnacht bis Montagmorgen bereits drei Seniorenpflegeheime in Groitzsch, Grimma und Markranstädt bedroht wurden – ist am Nachmittag ein anonymer Anruf auch im Wurzener und Geithainer Heim eingegangen.

16.10.2017

Die Gemeinde Lossatal investiert in Bildung und Nachwuchs. Geld fließt unter anderem in die Oberschule Falkenhain und die Kindertagesstätte in Hohburg. Auch drei Spielplätze erhalten eine Frischekur.

16.10.2017

Fred Richter, Eigentümer des Beuchaer Bahnhofsgebäudes, hatte am Sonnabendabend die Türen unter dem Motto „Musik im Bahnhof“ erstmals für ein breiteres Publikum im Zusammenhang mit einer Livemusikveranstaltung geöffnet. Zu Gast war das Duo JuezzBox. Das nächste Jahr soll eine kleine Reihe von vier weiteren Konzerten bringen.

15.10.2017