Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Schweizerhaus Püchau gestaltet Workshop mit Jugendlichen
Region Wurzen Schweizerhaus Püchau gestaltet Workshop mit Jugendlichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 26.11.2018
Im Dresdner Landtag veranstaltete das Schweizerhaus Püchau einen Workshop zur Geschichte des Jugendwerkhofes in Torgau. Quelle: privat
Landkreis Leipzig

„Das wirkliche Glück heißt Freiheit“ – diese Inschrift an einer Pritsche im ehemaligen Jugendwerkhof Torgau gab einem Workshop den Namen, den die Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau und das Schweizerhaus Püchau kürzlich in Dresden veranstalteten. Jugendliche aus ganz Sachsen waren dazu von der Sächsischen Jugendstiftung im Programm „Spurensuche“ eingeladen worden.

Geschichtsbegeisterte junge Leute hatten sich selbst ein Jahr lang Forschungsprojekten in ihrer Region verschrieben, die sie nun im Landtag präsentieren konnten. So wurde zum Beispiel die Löffelherstellung in Sachsen erforscht oder ein Modell des ehemaligen Flughafens von Chemnitz im 3D-Druckverfahren nachgebaut.

Workshop zum Geschlossenen Jugendwerkhof Torgau Quelle: privat

Im Workshop, den das Schweizerhaus betreute, begaben sich die Teilnehmer zunächst auf eine sprichwörtliche Spurensuche zum Jugendwerkhof im nordsächsischen Torgau: Was waren Gründe für die Einweisung nach Torgau? Wie gestaltete sich der Alltag für die Jugendlichen in dieser DDR-Heimeinrichtung?

Doku zu Leben und Umerziehung im Jugendwerkhof Torgau

Außerdem sah sich die Gruppe die Dokumentation „Schlimmer als Knast“ an, die einen Einblick in Alltag, Leben und Umerziehung im Jugendwerkhof gibt. „Der Umgang mit unangepassten Jugendlichen in der DDR war der Ausgangspunkt, einen künstlerischen Prozess in Gang zu setzen, in dem sich die Jugendlichen selbst bildnerisch gestaltend mit ihren persönlichen Deutungen der „Freiheit“ auseinandersetzen“, berichtet Martina Jacobi vom Schweizerhaus Püchau.

Engagierte Jugendliche aus ganze Sachsen

Auf Leinwänden wurden ihre „Werte der Freiheit“ festgehalten: Wie sieht Freiheit für dich aus? In welchen Farben schimmert die Freiheit? Die Jugendlichen der Workshop-Gruppe waren offen und sehr interessiert. „Auch für uns war es ein richtig guter Tag, weil wir so viele engagierte und begeisterte Jugendliche erleben durften“, zogen die Püchauer eine positive Bilanz.

Ein junger Mann aus Chemnitz sagte gegen Ende des Projektes mit viel Farbe an den Händen: „Ich war etwas unentschlossen, welchen Workshop ich wähle. Ich wollte auf jeden Fall auch was Praktisches machen. Jetzt weiß ich: alles richtig gemacht!“

Von lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Binnenfischer Heiko Walther bewirtschaftet zwei Gewässer im Macherner Landschaftsgarten. Über die Verlängerung seines Pachtvertrages mit der Kommune berät der Verwaltungsausschuss auf seiner Sitzung am Montag.

26.11.2018
Wurzen Geflügelausstellung - Von Thallwitz nach Dubai

Geflügelzucht hat Tradition, es aktuell aber nicht leicht: Das wurde deutlich bei der Ausstellung in Kühren, die 178 Tiere präsentierte.

25.11.2018

Informationen und Beratung rund um das Thema häusliche Pflege gibt es am Dienstag in Hohburg. Die Veranstaltung im Rahmen der „Woche für pflegende Angehörige“ wird von Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) eröffnet.

24.11.2018