Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sonne verbessert Bilanz - Waldbad Naunhof beklagt schlechte Saison

Sonne verbessert Bilanz - Waldbad Naunhof beklagt schlechte Saison

Nicht nur die Sonne strahlt momentan, sondern auch das Gesicht von Kristine Eggers. Die Schwimmmeisterin des Waldbads Naunhof konnte in den vergangenen Tagen dank des guten Wetters im Schnitt deutlich mehr Besucher empfangen als in den Monaten zuvor.

Voriger Artikel
Energiequelle Mulde
Nächster Artikel
Grimma gibt Verkehr über neu gebauten Kreisel frei

Badespaß im Waldbad Naunhof - erst jetzt kommt die Saison in Fahrt.

Quelle: Klaus Peschel

Naunhof. Vielleicht lässt sich die Saison nach einem sehr schlechten Start doch noch einigermaßen retten. Für heute sagen die Meteorologen zwar Gewitter voraus. Doch dann soll der Sommer mit Temperaturen von über 30 Grad noch einmal richtig in die Gänge kommen. „Wir hoffen, dass es diesmal länger heiß bleibt, dann könnten wir am Ende bessere Zahlen haben als im vergangenen Jahr", sagt Kristine Eggers. 2011, das war der Tiefpunkt schlechthin in den Freibädern der Region. In der Regel hieß es: Zieht euch warm an! „Wir hatten gehofft, dass es dieses Jahr besser wird", erklärte Eggers, die gestern Zwischenbilanz zog. Aber schon, als das Bad am 12. Mai öffnete, sah es trübe aus. Erst nach einer Woche wurde es etwas wärmer. Der Juni begann dann wieder schlecht. In der Folge gab es zwar hin und wieder wenige Tage mit sommerlichen Temperaturen. An ihnen zogen aber zumeist Unwetter auf. So durchwachsen blieb es auch im Folgemonat. „Drei Tage hintereinander begann es im Juli punkt 14.30 Uhr zu gewittern", erinnert sich Kristine Eggers. „Dann müssen alle das Wasser verlassen. Und viele kommen gar nicht erst, wenn es schon grummelt." Etliche Freibäder in Sachsen schlossen bei Regen und Kälte. Nicht so das Naunhofer. „Viele kaufen unsere Saison-Tickets und kommen bei jedem Wetter", schilderte Kristine Eggers. Ältere Stammkunden wollen hingegen eine gewisse Mindestwärme. Dazu zählt die 75-jährige Helga Gärtner aus Naunhof. „20 Grad Wassertemperatur müssen es schon sein", sagt sie. „Dann schwimme ich täglich bis zu 1000 Meter." Und Christa Schubert (76) aus Naunhof fügt an: „Wir sind ein Kreis von acht Leuten im Alter zwischen 60 und 80 Jahren. Besonders freut uns, dass der Preis für die Dauerkarten in den vergangenen Jahren konstant geblieben ist." Die Senioren ziehen gern morgens ihre Bahnen, wenn noch nicht so viel Trubel herrscht. Gestern Nachmittag strömten hingegen wieder Massen ins Waldbad. Bis zum Abend wurden rund 18 500 Besucher seit Saisonstart gezählt. „Damit liegen wir momentan gleichauf mit den Zahlen im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres", erklärt Kristine Eggers. Die Chancen stehen also nicht schlecht, die 2011er Werte zu übertreffen. Und wenn es nachts nicht mehr so kalt wird, steigt vielleicht sogar die Wassertemperatur ein wenig an. Zurzeit liegt sie bei genau 20 Grad, also der Grenze, an der Helga Gärtner und Christa Schubert ins Becken steigen.

Frank Pfeifer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr