Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Sonnenball lebt an der Unstrut weiter
Region Wurzen Sonnenball lebt an der Unstrut weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 29.12.2009
Anzeige

Um das barocke Kostüm- und Kulturfest am Leben zu halten, hat sich die Interessengemeinschaft (IG) Sonnenball mit neuen Mitstreitern zusammengetan und den Verein „Les Arts du Baroque“ aus der Taufe gehoben.

Das Konzept, im Zusammenspiel von Architektur, Musik, Theater, Tanz und Mode das Lebensgefühl des Barock nachvollziehbar zu machen, wird beibehalten und soll in einen Höhepunkt münden, der über Mitteldeutschland hinaus strahlt. Um den Sonnenball soll sich von Freitag bis Sonntag ein dreitägiges Festival ranken. Susanne Tautz-Bernhard steht dem neuen Verein vor, der 17 Mitglieder hat und auch die Freunde der IG Sonnenball einschließt, sofern sie derzeit in Deutschland leben.

Die Leipziger Musikerin leitete zur Förderung des Sonnenballs in Nischwitz bereits den Freundeskreis Les Amis du Soleil, der mit Konzerten und Begegnungen das ganze Jahr über barocker Lebensweise huldigte. Daran knüpft auch die neue Vereinigung an, die bereits im Frühjahr zu Barockkonzerten nach Burgscheidungen einladen will. Das Schloss an der Unstrut war bis 1990 Schulungstätte der CDU in der DDR und ist jetzt in Privatbesitz. Anfang des 18. Jahrhunderts wurde es zum barocken Adelssitz umgebaut. Mit glanzvollen Sälen und einzigartigen Parkterrassen liefert der Bau eine unverwechselbare Kulisse und soll Heimstatt für Konzerte, Lesungen und Ausstellungen werden.

Bis zum 15. Januar haben Barock-Fans für den besonderen Anlass die Chance, für den Sonnenball am 24. Juli 2010 Eintrittskarten in einer limitierten Geschenkedition zu erwerben. Das Ereignis, so kündigen die Organisatoren auf ihrer Website an, soll sich dann „noch üppiger und prächtiger als je da- gewesen und in einem gänzlich neuen Antlitz“ präsentieren. Die Karten der Sonderauflage zum regulären Preis von 90 Euro werden mit einer DVD vom letzten Fest in Nischwitz versandt. In Kürze will der Verein sein Jahresprogramm veröffentlichen, das auch Konzerte auf historischen Instrumenten bietet.

Ingrid Leps

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch in diesem Winter wird es eine so genannte Bibererfassung in der Region um Wurzen und im gesamten Muldental geben. Sie reiht sich ein in die landesweite Kartierungsaktion des geschützten Nagers, des Elbebibers.

28.12.2009

Eine Schnecke mit komfortablem Heim auf dem Rücken – so macht Thomas Jakob auf Zufahrtsstraßen in Frauwalde auf das Haus am Dammühlenteich aufmerksam. Der junge Betreiber konnte seine Gaststätte und Pension nach langem Vorspiel im November mit vorläufiger Genehmigung öffnen.

28.12.2009

In Thammenhain kommt der Weihnachtsmann im Doppelpack. Am 24. Dezember drehte das Duo am Vormittag zum zehnten Mal seine arbeitsintensive Runde durchs Dorf. Für die Organisatoren der Bescherung, die Ehepaare Harttig, Falk, Busenius, Krywoll und Schön, war das ein guter Grund, besonders aufzutrumpfen.

28.12.2009
Anzeige