Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Spur der Steine: Brandis klopft Leitlinien der Stadtentwicklung fest
Region Wurzen Spur der Steine: Brandis klopft Leitlinien der Stadtentwicklung fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 15.12.2016
Seit dem 15. Jahrhundert ist in Beucha Gesteinsabbau nachgewiesen. Aus dem Steinbruch am Fuße der Bergkirche wurden auch Steine für das Leipziger Völkerschlachtdenkmal gewonnen. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Brandis

Wo soll die Reise beim Thema Stadtentwicklung hingehen? Wie soll Brandis 2030 aussehen? Fragen, die jetzt im Rahmen eines Leitbildes beantwortet werden. „Gutes muss bewahrt werden, wir dürfen uns aber auch Veränderungen nicht verschließen“, erklärte Bürgermeister Arno Jesse (SPD) vor der Verabschiedung des Leitbildes im Stadtrat. Unter dem Dach des Vorhabens „Innovationskommune Brandis“ war in den vergangenen neun Monaten intensiv diskutiert worden. Zahlreiche Workshops, Arbeitsgruppen und Treffen hatten mit Bürgern und Vertretern aus Politik und Verwaltung stattgefunden. Das Leitbild, das einstimmig vom Stadtrat bestätigt wurde, benennt wichtige Handlungsfelder der Stadtentwicklung. Visionen, aber auch strategische Ziele werden formuliert.

Mit Hardo Kendschek, Fachmann für Stadtentwicklung, hatte sich die Kommune einen externen Experten für die Debatte ins Boot geholt. Über hundert Städte hat der Chef der Komet-Empirica GmbH aus Leipzig inzwischen beraten. Innenstädte aus ihrer Lethargie zu reißen, neue Ansätze zu probieren, Trends zu folgen hat mit dem Berater nicht erst einmal geklappt. Von der Brandiser Diskussion zeigte sich der Experte beeindruckt: „Sie haben mit dem Thema Innovationskommune derzeit nicht gerade wenig zu tun“, richtete er sein Lob an die Adresse der Akteure. Um so erstaunter sei er gewesen, dass parallel dazu noch ein sehr lebendiger Austausch zum Leitbild zustande kam. Lohn der Mühe sei jetzt eine kommunale Navigationshilfe, so Kendschek. Einer der Leitbildbausteine ist das Thema Wirtschaft/Arbeit/Tourismus: Brandis verstehe sich als Bestandteil der Innovations- und Wirtschaftsregion Leipzig, heißt es dazu. Die Stadt biete attraktive Gewerbegebiete, die durch ihre hervorragende Lage mit schnellen Anbindungen an die A 14, A 38 und die Schiene für Investoren in

Blick auf die Beuchaer Bergkirche. Quelle: Frank Schmidt

teressant seien. Mittelständische Betriebe, Tourismus, Gesundheitswirtschaft und Kultur seien prägend für das Profil der Stadt. Attraktive Unternehmen würden dafür sorgen, dass die Kaufkraft in der Stadt bleibt. Zum Selbstverständnis gehören aber auch wirksame Jugendprojekte, vielfältige Entfaltungs- und Ausbildungsmöglichkeiten für junge Leute und ein wirtschaftsfreundliches Klima. Auch die Landwirtschaft wird als wichtiger Baustein gesehen. Für eine weitere erfolgreiche Entwicklung definiert das Leitbild für diesen und für fünf weitere Bausteine klare Projekte - so gehört die Einführung eines Stadtbussystem, für das der erste Meilenstein am Sonntag gesetzt wurde, die Gründung einer Interessengemeinschaft Innenstadt und ein Begrüßungspaket für Neubürger zu den erklärten Zielen. Konkret benannt sind außerdem die Aufwertung des Bahnhofsvorplatzes oder die Erarbeitung eines ganzheitlichen Tourismuskonzeptes unter dem Titel „Spur der Steine.“

Kendschek sagte, es sei wichtig, für die einzelnen Bausteine Paten zu benennen, damit die Diskussion wachgehalten wird. „Das Leitbild muss atmen“, so der Experte. Er riet dazu, aller zwei Jahre den Entwicklungsstand mit den formulierten Zielen abzugleichen.

Von Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den Sommerferien 2017 soll eigentlich die Sanierung des Schulhofs an der Macherner Grundschule beginnen. Doch der Technische Ausschuss lehnte es vorerst ab, ein vorliegendes Planer-Angebot anzunehmen. Das Rathaus solle erst nachverhandeln.

16.12.2016

Einen Katalog von Forderungen muss der Investor der geplanten Paintball-Anlage im Macherner Tresenwald erfüllen. Dazu gehört unter anderem die Ausgliederung des Geländes aus dem Landschaftsschutzgebiet.

16.12.2016

Am Sonntag hat eine 82-Jährige einen mutmaßlichen Trickbetrüger am Telefon entlarvt. Der Mann hatte die Seniorin gegen 21 Uhr in ihrer Burkartshainer Wohnung angerufen und erklärt, Polizist zu sein. Dann stellte der Mann eine entscheidende Frage, die die Dame aufhorchen ließ.

13.12.2016
Anzeige