Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Staatsanwaltschaft Leipzig und Polizei ermitteln nach Überfall auf Schwangere in Wurzen
Region Wurzen Staatsanwaltschaft Leipzig und Polizei ermitteln nach Überfall auf Schwangere in Wurzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 07.03.2018
Staatsanwaltschaft Leipzig und Polizei ermitteln nach Überfall auf schwangere Eritreerin in Wurzen (Symbolbild) Quelle: dpa
Wurzen

Staatsanwaltschaft Leipzig und Polizei ermitteln nach wie vor wegen des Überfalls auf eine schwangere Eritreerin vor knapp zwei Wochen in Wurzen im Leipziger Landkreis.

„Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung richten sich weiter gegen Unbekannt“, erklärte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Jana Friedrich. Konkrete Hinweise auf Täter gebe es bislang nicht. Andreas Loepki von der Polizeidirektion Leipzig ergänzte: „Es mangelt leider an zielführenden Zeugenhinweisen – bestätigend oder widerlegend.“

Die Polizei erneuert deswegen ihre Bitte an die Öffentlichkeit, sich mit sachdienlichen Hinweisen an die Kripo Leipzig zu wenden. Am Abend des 23. Februar war das 19-jährige Opfer von zwei Unbekannten in der Wurzener Freiligrathstraße rassistisch beleidigt und geschlagen worden.

Hinweise werden telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 oder in der Dimitroffstraße 1 in Leipzig entgegengenommen.

Thomas Lieb

Wurzen Panitzscher Radsportverein - Hallzig Express startet in neue Saison

Der Hallzig Express startet in die neue Saison. Hinter diesem Namen verbergen sich rund 90 Radsportler aus der Region Halle und Leipzig – im gleichnamigen Borsdorfer Verein organisiert – die für einen guten Zweck in die Pedalen treten. Sie unterstützen Hospize.

11.03.2018

Noch haben die Handwerker gut zu tun – im künftigen Pflegeheim in Hohburg. Aber ihre Aufträge sind endlich: Im Mai soll die neue Einrichtung – Haus Alma – eröffnen. 72 Bewohner finden dort ein neues Zuhause für den letzten Lebensabschnitt.

11.03.2018

Neues Gesicht an der Spitze des Kulturraums Leipziger Raum: Nachdem die Stelle mehrere Monate vakant war, bestellte der Kulturkonvent am Montagabend in Zweenfurth Sebastian Miklitsch zum neuen Kultursekretär. Um den Posten hatten sich 50 Interessenten beworben.

09.03.2018