Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadt Wurzen will Wasserturm für 130.000 Euro erwerben

Immobilien-Deal Stadt Wurzen will Wasserturm für 130.000 Euro erwerben

Mit einem klaren Votum hat der Finanz- und Verwaltungsausschuss des Stadtrates Wurzen dem Kauf des Wasserturms am Clara-Zetkin-Platz zugestimmt. Das 1992 still gelegte Bauwerk gehört noch den Versorgungsverband Eilenburg-Wurzen und soll das neue Domizil der Musikschule Muldental werden.

Um das Gelände am Clara-Zetkin-Platz zum Gewerbegebiet zu entwickeln, muss die Stadt Wurzen erst einmal den Wasserturm inklusive zweier Teilflächen erwerben. Das im Januar 1894 eingeweihte Bauwerk soll in Zukunft die Musikschule Muldental beherbergen.

Quelle: Kai-Uwe Brandt

Wurzen. Mit einem klaren Votum haben die Mitglieder des Finanz- und Verwaltungsausschusses zu ihrer jüngsten Sitzung der Beschlussvorlage zum Kauf des Wasserturmes am Clara-Zetkin-Platz zugestimmt. Wie Oberbürgermeister Jörg Röglin (parteilos) im Vorfeld erläuterte, soll die Immobilie für 130 000 Euro erworben werden. Bislang gehört das nahe Umfeld samt Bauwerk dem Versorgungsverband Eilenburg-Wurzen.

Wie berichtet, möchte die Stadt Wurzen das etwa 5000 Quadratmeter große Gesamtgelände als Gewerbegebiet erschließen und plant hierfür eine künftige Nutzung des Turmes sowie des Gebäudes Clara-Zetkin-Platz 11 durch die Musikschule Muldental, welche sich derzeit noch in der Ringelnatz-Grundschule, Querstraße 25, befindet. Den Umbau zur Bildungsstätte bezifferte die Stadtverwaltung bereits mit zweieinhalb Millionen Euro. Darüber hinaus wünscht ein Discounter mit derzeitiger Filiale am Stadtrand, näher ins Zentrum zu ziehen und möchte daher das Karree für einen Neubau nutzen – dem Vernehmen nach Aldi. Über den Zukauf des 1992 still gelegten Turmes inklusive zweier Flurstücke erhofft sich die Kommunalbehörde „eine bessere Vermarktung des Geländes aus einer Hand“. Die Kosten von 130 000 Euro würden durch Mehreinnahmen aus Grundstücksverkäufen im Gewerbegebiet gedeckt, betonte Stadtoberhaupt Röglin.

Ebenfalls auf der Tagesordnung des Gremiums stand die „erste Änderung der Rechtsverordnung zum Offenhalten von Verkaufsstellen an Sonntagen in Wurzen“. Jenes Papier verabschiedete der Stadtrat in der Ursprungsfassung zwar schon am 8. Februar dieses Jahres, jedoch war darin noch das Stadtfest 2017 enthalten. Die für Mitte August angedachte Veranstaltung legte Wurzen im Zusammenhang mit der Erhöhung der Elternbeiträge ad acta. Auf Vorschlag der Linksfraktion im Stadtrat, welche die Belastung für Eltern minimieren wollte, hatte die Verwaltung nach Einsparmöglichkeiten im Haushalt gesucht und dem Kulturbetrieb 40 000 Euro entzogen. Genau die Summe, welche zur Ausrichtung des Stadtfestes vonnöten gewesen wäre. Aus diesem Grund musste nunmehr der verkaufsoffene Sonntag am 13. August aus der Rechtsverordnung gestrichen werden. Dafür, so Fachbereichsleiter Thomas Boecker, komme jetzt der Termin 1. Oktober 2017 unter dem Stichwort „Wurzener Land-Fest“ hinzu.

Was darunter zu verstehen ist, erläuterte Stadtsprecherin Cornelia Hanspach auf Nachfrage. „Dank des Zuschusses aus den Fördertöpfen der Programme ,Integrative Maßnahmen’ und ,Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz’ für den Sozialraum Wurzener Land planen wir gerade ein Fest zur Stärkung der Demokratie vom 29. September bis zum 1. Oktober in der Innenstadt.“ Daran beteiligt seien die vier Kooperationskommunen Wurzen, Bennewitz, Lossatal und Thallwitz mit entsprechenden Partnern. Die Detailarbeit liege in der Hand eines eigens gegründeten Projektbeirates. „Momentan stecken wir noch in den Anfangsschuhen, weshalb ich nicht allzu viel verraten kann.“ Eines sei aber gewiss, sagte Hanspach: „Das Fest soll sehr bunt werden.“

Von Kai-Uwe Brandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr