Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Stadtgalerie Wurzen: "Kunst ist doch das Allerschönste"
Region Wurzen Stadtgalerie Wurzen: "Kunst ist doch das Allerschönste"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 19.05.2015

"Dass wir die beiden 2013 Verstorbenen zu recht als Künstlerinnen mit einer Ausstellung präsentieren und ehren, ist der Qualität ihres imposanten Œuvres geschuldet", macht Museumsleiterin Sabine Jung auf die aktuelle Exposition aufmerksam, die am Sonnabend, 8. März, ab 15 Uhr eröffnet wird.

Jedoch, so Jung, sei das Kulturhistorische Museum diesmal lediglich Gastgeber in der Städtischen Galerie des Alten Rathauses. "Initiiert und organisiert wurde die Gedächtnisausstellung vielmehr vom Freundeskreis Maria Reichel und Erika Siebert um Künstlerin Christine Ebersbach aus Wurzen und Matthias Marx aus Hohburg." Das Duo übt sich indes in Bescheidenheit, will nicht Protagonist in eigener Sache sein. Allein die Idee stieß auf fruchtbaren Boden. Rasch waren Unterstützer gefunden. Während Ebersbach die künstlerische Seite übernahm, kümmerte sich Marx um die technisch-organisatorische Begleitung. Zu sehen seien Bilder mit Motiven aus Wurzen, der Region und Rügen, teilte der Freundeskreis mit. 70 Werke kamen in die engere Wahl.

Was Reichel und Siebert eint, so Jung, "ist nicht nur ihr berufliches Wirken in und für Wurzen sowie für die Region, sondern ebenso ihre künstlerisch privaten Ambitionen". Unter der Ägide von Ebersbach, fügt die Museumsleiterin an, fand jede der beiden Frauen zu ihrer ureigensten künstlerischen Formensprache. Und noch eine Gemeinsamkeit sei Reichel und Siebert eigen - "nämlich das Interesse am großen Themenbereich Natur, Landschaft und Garten". Die promovierte Kunsthistoriker freut sich jedenfalls auf die neue Schau in der Städtischen Galerie und hofft zugleich auf ein breites Echo. "Immerhin sind Maria Reichel und Erika Siebert hierzulande sehr bekannt, ihre Werke mehr als sehenswert." Schon deswegen wird Jung zur Vernissage am Sonnabend, 8. März, die Laudatio halten. Darüber hinaus seien zahlreiche Gäste eingeladen, darunter die Kinder beider Frauen, darunter Ralf Reichel, Chefdramaturg und Regisseur am Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin.

Den kulturellen Rahmen der Eröffnung ab 15 Uhr gestalten das Leipziger Hornquartett in der heutigen Besetzung mit Max Hilpert, Tino Bölk, Johannes Winkler und Michael Gühne sowie die im deutschsprachigen Raum bekannte Schauspielerin Teresa Weißbach mit Rezitationen. "Und für den Imbiss sorgt die Firma Schimkus", lädt Jung zu einem interessanten Nachmittag im Alten Rathaus, Markt 1, ein. Kai-Uwe Brandt

iAusstellungsdauer bis zum 12. April; Öffnungszeiten Dienstag bis Sonnabend von 14 bis 18 Uhr, freier Eintritt

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.03.2014
Brandt, Kai-Uwe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein neuer Service wurde gestern im Thallwitzer Gemeindeamt eröffnet. "Wir nehmen heute unser Bürgerbüro offiziell in Betrieb", berichtete Gemeindeoberhaupt Thomas Pöge (parteilos).

19.05.2015

Der 1,5 Hektar große Schwanenteichpark soll für die Borsdorfer künftig noch attraktiver werden. Deshalb wird die Gemeinde in den kommenden Jahren Schritt für Schritt die historische Anlage sanieren.

19.05.2015

Da es für die Ortsgruppe der Wasserwacht Wurzen kein genaues Datum für die Stunde Null gibt, wird nicht deren 60. Geburtstag gefeiert. Stattdessen möchte die im DRK-Kreisverband Muldental angesiedelte Institution den Jahrestag begehen und mit einer Festveranstaltung am 12. Juli im Schweizergarten Wurzen krönen.

01.03.2014
Anzeige