Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Stadtwandler stellen Osterbaum auf
Region Wurzen Stadtwandler stellen Osterbaum auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 20.03.2016
Gemeinschaftswerk von Groß und Klein: An der etwa sechs Meter hohen Eiche wurden über 3 000 Ostereier angebracht. Quelle: Foto: Frank Schmidt
Anzeige
Wurzen

Na toll, vor lauter Ostereiern war der etwa sechs Meter hohe Baum kaum noch zu sehen. Der daran angebrachte bunte Osterschmuck dominierte alles. Wie berichtet, hatte der Verschönerungsverein von Wurzen – die „Stadtwandler“ – aufgerufen und im Vorfeld vor allem Kindereinrichtungen der Stadt um Hilfe gebeten. Letztere lieferten dann auch das Gros an Ostereiern, um auf dem Markt erstmals einen bunten Osterbaum zu gestalten.

Am Sonntag war es soweit. Zahlreiche große und kleine Kinder ließen sich die Gelegenheit nicht nehmen, persönlich die von Andreas Kühne gestiftete und aufgestellte noch blattlose Eiche mit all den bunten Ostereiern zu behängen. Obgleich ein Gerüst aufgestellt wurde und auch Leitern zur Verfügung standen, war es für manche Kinder ein Vergnügen, auf den Schultern ihrer Papas die oberen Äste zu erreichen. „Das ist ja nicht ganz ungefährlich, deshalb lassen wir Kinder nur mit Elternteil aufs Gerüst“. Die Stadtwandler Franziska Bönich und Annika Rödel passten hoch oben auf dem Gerüst auf, dass auch wirklich nichts passieren kann. Von ihnen war zu erfahren, dass via Internet 1500 echte ausgeblasene weiße Eier bestellt wurden, die dann in den Kindereinrichtungen liebevoll und kreativ bemalt wurden. Damit war klar, dass gut die Hälfte aller Eier echt sind. Nur eines war nicht sofort klar. „Mal sehen, ob wir es schaffen, insgesamt 3 000 Eier zusammenzubekommen“, sagte Vereinschef Thomas Zittier, der – dem Anlass angemessen – ein Kostüm des Osterhasen angezogen hatte. Die Aktion fand großen Zulauf – nach nur eine Stunde waren bereits 3136 Eier auf dem Baum. Celin Walther hatte daran ihren Anteil. Das 7-jährige Mädchen brachte einen Beutel mit bunten Kunststoffeiern mit, 13 Stück, die in die Wertung eingingen. „Meine Frau kauft ja jedes Jahr neue Eier, da sind es inzwischen so viele, dass wir locker welche abgeben und die tolle Idee der Stadtwandler unterstützen können“, sagte ihr Papa Henry Walther. Den Osterhasen hat es gefreut und zum Dank gab es noch ein gemeinsames Erinnerungsfoto vor dem bunten Marktschmuck. Apropos: Der Hobbyfotograf Guido Weiß hat auf dem Rathausbalkon eine Zeitrafferkamera installiert, um das Schmücken festzuhalten. Das Ergebnis, so kündigte Zittier an, ist auf der Internetseite der Stadtwandler zu bewundern.

Nun hoffen die Macher darauf, dass starke Winde ausbleiben und der Osterbaum möglichst lang erhalten bleibt. „Wenigstens über das Fest und die Woche darauf, so lange soll er die Altstadt schmücken“, sagte Zittier.

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Verhältnis zwischen den „Regierungen“ von Otterwisch und Bad Lausick als gespannt zu bezeichnen, war über Jahre eine gelinde Untertreibung. Beide wollen und können nicht miteinander. Und Otterwisch will nach Grimma, nichts sonst. Die LVZ fragt die Fraktionen des Bad Lausicker Stadtrates – dort hält man das letzte Wort für noch nicht gesprochen.

18.03.2016

Die Schüler der siebenten bis zehnten Klassen an der Oberschule Brandis haben sich auf einer Berufsorientierungsmesse im eigenen Schulgebäude über Ausbildungsprofile informiert.

18.03.2016

Für die 30 Mitarbeiter der Straßenmeisterei Wurzen wird derzeit im Gewerbegebiet Wurzen-Nord ein neuer Betriebshof errichtet. Die Fertigstellung ist für Ende Oktober /Anfang November geplant.

18.03.2016
Anzeige