Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Steinbruch Gaudlitzberg in der Hohburger Schweiz wird wieder Open-Air-Kinosaal
Region Wurzen Steinbruch Gaudlitzberg in der Hohburger Schweiz wird wieder Open-Air-Kinosaal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 02.09.2016
Cheforganisator des Festivals Peter-Hugo Scholz freut sich auf ein aufregendes Wochenende vor dem Gipfel des 220 Meter hohen Gaudlitzberges. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Lossatal

Der Gaudlitzberg in der Hohburger Schweiz lädt zum 18. Bergfilmfestival ein. Am Sonnabend wird der ehemalige Steinbruch am Gaudlitzberg auf halben Weg zwischen Hohburg und Röcknitz zur großen Open-Air-Bühne. Auf der stehen neben einer sechs mal acht Meter großen Filmleinwand auch zahlreiche Buden und Stände mit Angeboten für Sport und Freizeit sowie für Spiel und Spaß. Damit wird einmal mehr deutlich, dass das inzwischen zur Tradition gewordene Bergfilmfestival mehr ist, als nur ein Magnet für Kino-Eulen. Outdoor-Freunde und ambitionierte Freizeitsportler werden ebenso angesprochen wie ganze Familien.

Filmtrophäe: Das Publikum entscheidet, welcher Film damit gekrönt wird. Quelle: Veranstalter

Im Mittelpunkt stehen nationale und internationale Streifen mit einer Länge von 14 bis maximal 31 Minuten. Eröffnet wird die Bergfilmnacht um 20 Uhr mit dem außer Konkurrenz laufenden Streifen „Hotel Relaks – eine Robinsonade aus den Rugova-Bergen“ von Olaf Kreiß und Peter-Hugo Scholz. Ab 20.30 Uhr laufen die Wertungsfilme „Männer, die den Fels streicheln“ von Michael Düchs, der als Filmemachergast persönlich anwesend sein wird, „Fabian Buhl – vom Boulderer zum Trad-Kletterer“ von Stefan Schlumpf und Diego Defilla aus Österreich, „Die Sextener Sonnenuhr“ von Lisa Eder, „Sfida me jeten – Die Herausforderung des Lebens“ von Defrim Methasani aus Albanien und „Cedarwoodtrails“ von Hannes Mair aus Österreich. Das Publikum ist die Jury und entscheidet schlussendlich, wer die von den Künstlern Tobias Stengel und Katharina Lewonik gestaltete Filmtrophäe gewinnt.

Gaudlitzer Boulder-Cup eröffnet das Festival

Doch bereits ab 12 Uhr stehen die Tore des Festivalgeländes offen. Am Eingang werden die Besucher mit einer Vitaminspende vom Bundessortenamt Wurzen empfangen. Ganz klar, hier gibt es erst einmal regionales Obst, bevor es richtig losgeht. Mit dem Gaudlitzer Boulder-Cup unter den Fittichen von Steffen Heimann beginnt das umfangreiche Sport- und Freizeitangebot. Gefolgt von der Freigabe einer XXL-Alpin-Seilbahn, der Olympiade mit witzigen Spielen wie Eisklettern ohne Eis, Tischklettern und Bierhumpen-Stemmen. Balancieren mit den „Leipziger Slacklinerinnen“ Larissa & Jenny sowie Schnupperklettern mit den „Leipziger Sherpas“ laden ebenso ein, wie erstmals eine Berg-Märchenstunde mit Fee Dorothea Alder aus Mölkau und eine Buchlesung mit Michael Diemitz. Der aus Pankow kommende Autor hat witzige Klettergeschichten aus „Splittergruppe Luginsland“ im Gepäck. Das Abendprogramm wird ab 19 Uhr mit der offiziellen Eröffnung durch Schirmherr Gerhard Gey und mit der Siegerehrung für die Sportwettkämpfe eingeläutet.

An den Reglern der Musikmaschine steht dann Radiofunker Detlef Rentsch aus dem Erzgebirge. Die LVZ begleitet das Festival als Medienpartner mit einer exklusiven Postkartenaktion. Direkt vom Festival können die Besucher Grüße vom Festivalgelände mit eigens für das Event gedruckte Postkarten in alle Welt verschicken – Briefmarken und ein Briefkasten der LVZ Post stehen vor Ort.

Traktor-Shuttle für Schwerbepackte

Wer persönlich den Weg zum Gaudlitzberg findet, könnte bei Bedarf vom kostenfreien Parkplatz aus den Traktor-Shuttle nutzen. Dieser ebenfalls kostenfreie etwas andere Kremser ist für Besucher gedacht, die entweder nicht so gut zu Fuß sind oder mit umfangreicher Sport- und Kletterausrüstung anreisen. Am Sonntag endet das Bergfilmfestival wahlweise mit einer geführten Wanderung durch den Geopark Porphyrland oder einer Packrafting-Tour zum Steinberg bei Röcknitz.

Schöne Aussichten: Mit diesem Foto aus dem Film „Männer, die den Fels streicheln“ von Michael Düchs weckt das Bergfilmfestival Sehnsüchte nicht nur bei Outdoor-Freunden.

Karten am Einlass zum Steinbruch; mehr Infos www.bergfilmnacht.de

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wurzen Gespräch nach Übergriff auf Pizza-Haus und Demo - Ministerin Köpping bietet Wurzen Hilfe an

Die Stadtverwaltung will das Landratsamt bitten, einen kommunalen Ausländer- und Integrationsbeauftragten speziell für Wurzen und Hohburg zu beantragen. Dies ist ein Ergebnis des gestrigen Gespräches zwischen Oberbürgermeister Jörg Röglin (parteilos) und der Ministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping (SPD).

02.09.2016

Überregional bekannt ist der Mutzschener Spielmannszug. Er feiert bald seinen 100. Geburtstag. Deshalb wollen sich die Musikanten für die Sächsische Landesmeisterschaft im Jubiläumsjahr 2022 bewerben.

02.09.2016

Ein 82-jähriger Autofahrer hat bei Machern eine rote Ampel übersehen. Auf einer Kreuzung auf der Bundesstraße 6 stieß er mit einem Rollerfahrer zusammen, dieser starb noch an der Unfallstelle. Der Senior und eine weitere Autofahrerin wurden schwer verletzt.

01.09.2016
Anzeige