Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Steiniger Weg zum Beuchaer Geopfad

Leader-Vorhaben in der Warteschleife Steiniger Weg zum Beuchaer Geopfad

Eigentlich sollte sich längst ein neuer Rundweg um den Beuchaer Kirchbruch schlängeln. Doch mit der Genehmigung des Bauvorhabens gibt es Probleme.

Wahrzeichen des Ortes: die Beuchaer Bergkirche. Zu ihren Füßen liegt der Kirchbruch, um den sich ein Rundweg schlängeln soll.

Quelle: Andreas Döring

Brandis/Beucha. Sie ist das Wahrzeichen von Beucha: die Bergkirche, die majestätisch auf einem Felsen über dem Kirchbruch thront. Schon bei den Slawen diente der Ort als Kultstätte. Dem besonderen Reiz des Ortes wollte die Stadt Brandis mit einem Rundweg um den Kirchbruch Genüge tun. Doch das Vorhaben bekam vom Landratsamt bislang kein grünes Licht.

„Uns schwebte eigentlich ein unkompliziertes Projekt vor, um für Touristen und Einheimische einen weiteren Anziehungspunkt zu schaffen“, erklärt der Brandiser Bürgermeister Arno Jesse (SPD). Unter dem Stichwort „Geopfad“ sollten Ausflügler von verschiedenen Punkten die Sicht auf das Denkmal genießen können. Schließlich wurde aus dem ehemaligen Steinbruch auch Material für den Bau des Leipziger Völkerschlachtdenkmals gewonnen.

Geplant war zum Beispiel, eine sehr gefährliche Passage, die aus alten, umgedrehten Grabsteinen besteht, durch eine neue Treppe zu ersetzen. Außerdem waren Sicherungsmaßnahmen an besonders abschüssigen Stellen, das Aufstellen von Informationstafeln und Sitzbänken geplant. Der Koordinierungskreis der Leader-Region Leipziger Muldenland zeigte sich von dem Projekt angetan. Bereits im April gab das Entscheidungsgremium die nötigen Mittel frei. Demnach sollten rund 21 000 Euro für den Geopfad fließen.

Doch das geschichtsträchtige Umfeld macht das Vorhaben jetzt kompliziert. „Bisher ist es uns nicht gelungen, alle nötigen Genehmigungen zu erhalten“, erklärt Jesse. Der Denkmalschutz habe unter anderem Bauchschmerzen mit dem Vorhaben. „Betonstufen im Porphyrland und das Aufstellen von Plastikbänken trafen in unserem Haus nicht auf Gegenliebe“, fasst Landrat Henry Graichen (CDU) die Einwände seiner Behörde zusammen. „Zudem bedarf ein Doppelstabmattenzaun, der bereits gesetzt wurde, einer Baugenehmigung.“

Auch die Barrierefreiheit könnte sich als Stolperstein für das Projekt erweisen. „Denn diese ist offenbar nicht gegeben“, so Graichen. In einem ersten Grobkonzept habe dies noch anders ausgesehen, weshalb der Koordinierungskreis das Vorhaben überhaupt erst bewilligen konnte. „Durch nachträgliche Änderungen kann es nun passieren, dass der Weg nicht barrierefrei ist und womöglich damit gar nicht mehr förderfähig“, deutet der Landrat an.

Noch ist das letzte Wort allerdings nicht gesprochen und die Beteiligten arbeiten an einem Kompromiss. „Wir hoffen sehr, dass wir im Einvernehmen mit dem Landratsamt noch eine Lösung finden“, sagt Stadtchef Arno Jesse und fügt hinzu: „Es wäre sehr schade, wenn wir dieses kleine, feine Projekt nicht umsetzen könnten.“

Auch im Landratsamt geht man derzeit davon aus, dass vielleicht noch etwas möglich ist – zumindest soll Ende November ein gemeinsamer Termin zwischen Kommune, Denkmalschutzbehörde und dem Regionalmanagement der Leader-Region stattfinden.

Von Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr