Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stiftung für Polenzer Dreiseithof geplant

Stiftung für Polenzer Dreiseithof geplant


Polenz. Sie haben längst einen festen Platz im Kalender von Kunstfreunden – die Musikalischen Hoffeste, Hauskonzerte und Ausstellungen, die seit 2005 in einem alten, unter Denkmalschutz stehenden Polenzer Dreiseithof stattfinden.

. Am 20. August will sich ein Verein gründen, um die Zukunft des ehemaligen Bauerngutes als Musik- und Kulturstätte zu sichern.

Als die aus Japan stammende Pianistin Mariko Mitsuyu, Honorarprofessorin an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater, und der Brite Adam Jones die Konzerte ins Leben riefen, hätten sich viele nicht träumen lassen, was daraus erwächst – ein Ort fern von großen Bühnen, an dem das Publikum namhaften Instrumentalisten und Sängern ganz nah sein kann. Im Winter wird die Wohnstube mit maximal 40 Sitzplätzen zum Konzertsaal, im Sommer der etwas geräumigere Kuhstall oder der Hof. Die Musikerin und der Afrikanistik-Professor, ebenfalls mit einem Faible für Musik, haben das einstige Bauerngut mit viel Fingerspitzengefühl saniert. „Von Beginn an lag uns sehr viel daran, den bäuerlichen Charakter des Ensembles zu erhalten", erklärt Adam Jones, dessen Forschungsgebiet das vorkoloniale Afrika des 16. bis 19. Jahrhunderts ist. Im wahrsten Sinne des Wortes taktvoll restaurierte das Paar das bäuerliche Anwesen.

„Um unserem Tun mehr Kontinuität zu verleihen, möchten wir gemeinsam mit Gleichgesinnten einen Verein aus der Taufe heben", berichtet Adam Jones. Der Zusammenschluss soll den Namen „Polenzer Verein Einigkeit 4" tragen. Ziel sei, die gemeinnützige Nutzung des denkmalgeschützten Dreiseithofs insbesondere für Musik, Kunst und Heimatkunde festzuschreiben. „Langfristig soll sich eine Stiftung um den Erhalt des Hofes kümmern", so der Hausherr. Dazu seien bereits erste Gespräche mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz geführt worden, unter deren Dach man sich begeben wolle. Dass Mariko Mitsuyu und Adam Jones auf ihrem Hof keine Einzelkämpfer sind, ist in der Vergangenheit schon oft deutlich geworden. „Wenn wir zu unseren Hoffesten einladen, können wir uns auf viele Helfer verlassen. Die Leute spülen Geschirr, tragen Tische oder spenden uns Stühle", freut sich Adam Jones über die Verbundenheit auch vieler Polenzer mit dem Künstlerehepaar. „Unsere Musikalischen Hoffeste entfalten die meiste Außenwirkung", meint die japanische Pianistin. Aber auch die kleineren, intimen Hauskonzerte, die etwa viermal jährlich stattfinden, haben ein festes Publikum. Was mit dem Musikklub in Beucha begann, wird seit 2005 in Polenz fortgesetzt. Bei bisher 77 Hauskonzerten musizierten professionelle Künstler, Musikstudenten, aber auch Kinder und Musikliebhaber abwechselnd oder gemeinsam.

Im neuen Verein wünscht sich das Duo auch viele Mitstreiter aus dem Dorf. Neben Sympathisanten aus Brandis, Altenhain und Leipzig möchte man ausdrücklich auch die Polenzer mit ins Boot holen. Als Konkurrenz zum Heimatverein versteht man sich nicht. Adam Jones: „Ich denke, wir können uns eher ergänzen."

Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr