Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Strafanzeige: Wurzener Flugzeugmotor sorgt weiter für Ärger
Region Wurzen Strafanzeige: Wurzener Flugzeugmotor sorgt weiter für Ärger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 21.10.2015
Beweisfoto: Mit der Handykamera konnte ein Augenzeuge die private Bergungsaktion in den Morgenstunden des 21. Mai dieses Jahres dokumentieren. Quelle: Privat
Anzeige
Wurzen

Wie berichtet, sorgte nicht nur der Fund des Motors aus dem Zweiten Weltkrieg vom Typ Daimler Benz 605 D im März 2013 für Schlagzeilen, sondern ebenso die Bergung im Mai dieses Jahres. Denn nach Ansicht von Kleingärtner Jürgen Ullmann erfolgte die Aktion in der Parzelle 101 ohne Wissen des Militärhistorischen Museums in Berlin-Gatow und somit widerrechtlich.

„Humbug“, antwortet Lichtenberger. Dem Verein obliege weder die Sicherungs- noch die Bergungspflicht. Darüber hinaus bestätigte ihm die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben als verantwortliche Behörde für Fundstücke dieser Art erneut per E-Mail, dass eine Bergungsgenehmigung erteilt wurde. Und zwar an eine bekannte Privatperson, die laut Lichtenberger „dann das Bergungsrisiko und folglich die Kosten trägt“. Insofern entstünden dem Verein auch keinerlei finanziellen Nachteile, wie Ullmann vermutet. Ferner wusste der Vorstand zum Sachverhalt jederzeit und dem Termin der Bergung im Speziellen Bescheid. Über den seinerzeit aktuellen Stand der Dinge seien schließlich die Mitglieder zur Hauptversammlung am 7. Februar 2015 informierte worden. „Und nicht beiläufig, wie behauptet.“ Damals teilte der 47-Jährige unter anderem in seinem Rechenschaftsbericht mit, dass seit Mai 2014 ein Bergungsantrag laufe, aber „wieder einmal nur die Bestätigung der Bundeswehr zum Verzicht fehlt“. Dass irgendetwas heimlich oder gar illegal geschehen sei, weist Lichtenberger weit von sich. „Selbst die Stadt als Eigentümer des Grund und Bodens erhielt gleich zu Beginn die Meldung vom Fund und im Juli 2013 die Bitte, den Motor zu entsorgen. Eben jene Fakten bewogen Lichtenberger nunmehr zur Strafanzeige gegen Ullmann. Zudem will der Vorstand in seiner nächsten Sitzung über weitere Konsequenzen reden. Übrigens befindet sich der stark korridierte Zwölfzylinder heute im Militärmuseum Flugplatz Berlin-Gatow.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Bundesstraße 6 zwischen Kühren und Luppa hat sich am Dienstagvormittag ein tragischer Unfall ereignet. Ein zehnjähriges Mädchen wurde so schwer verletzt, dass es noch an der Unfallstelle starb.

20.10.2015

Die Partei Die Linke geht auf Tour: Am Dienstag und Mittwoch durch den Landkreis Leipzig, um „vor dem Hintergrund der internationalen Konflikte und der weiterhin hohen Zahl an Asylsuchenden die nach Deutschland und nach Sachsen kommen“ ein intensives Thema „und eine große Herausforderung für unsere Gesellschaft“ zu diskutieren: Flucht und Asyl.

16.11.2015

Wenn Halina Bitto auf dem Friedhof nach oben schaut, sucht sie nicht den lieben Gott. Sie interessiert sich nur für die bunten Blätter: "Na wartet, man sieht sich immer zweimal." Seit 22 Jahren schwingt die Ehrenamtliche beinahe täglich vier Stunden den eisernen Besen – ohne einen Cent zu nehmen.

22.10.2015
Anzeige