Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Straßenkampf vorbei – Deuben wieder frei

Verkehrsfreigabe Straßenkampf vorbei – Deuben wieder frei

Die Berufspendler zwischen Wurzen und Leipzig können aufatmen: Der „Straßenkampf“ ist vorbei, Deuben wieder frei! Montag Vormittag, und damit zwei Wochen eher als geplant, rollten auf der B 6 die ersten Autos. Mehr als 1,5 Millionen Euro wurden investiert.

Nach mehreren Monaten Bauzeit wurde die B 6, Ortslage Deuben am Montag freigegeben.

Quelle: Andreas Döring

Wurzen/Bennewitz/Machern. Die Berufspendler zwischen Wurzen und Leipzig können aufatmen: Der „Straßenkampf“ ist vorbei, Deuben wieder frei! Montag Vormittag, und damit zwei Wochen eher als geplant, rollten auf der B 6 die ersten Autos. Der Bann war gebrochen, das Band durchschnitten. Seit Mai wurde die Straße auf einer Länge von 370 Metern zwischen Teichweg und Saubachbrücke erneuert. Ein Rad- und Gehweg verläuft nun parallel zur Bundesstraße. Die neue Linksabbiegespur bindet das Gewerbegebiet an.

Oberbauleiter Jürgen Nicolaus von der Straßentiefbau Eilenburg GmbH war sichtlich stolz: „Die letzten 100 Meter unter Vollsperrung haben wir in nur zwei Wochen geschafft!“ Gearbeitet habe man auch am Feiertag sowie sonnabends: „Es war uns wichtig, die B 6 so früh wie möglich freizubekommen.“

Es flossen 1,2 Millionen Euro Fördergelder, 200 000 Euro investierte die Gemeinde, 160 000 Euro schoss der Bund dazu. Den Hut hatte sich der Bennewitzer Bürgermeister Bernd Laqua (parteilos) aufgesetzt: „Wir übernahmen die Verantwortung als Bauherr. Das war die Voraussetzung dafür, dass es endlich losgehen konnte.“ Zur Verkehrsfreigabe waren sie alle erschienen: Siegfried Pohl, Nadine Schuster, Klaus-Dieter Kaschmierzeck, Eveline Bergmann, Karsten Kühnapfel, Holger Zur, Christel Neustadt – Gemeinderäte von Bennewitz.

Andreas Kultscher, Geschäftsführer der Regionalbus Leipzig GmbH, zeigte sich überglücklich: „Durch den Linksabbieger und die noch folgende Ampel kommen unsere Busfahrer nun aufs Betriebsgelände, ohne den nachfolgenden Verkehr zu behindern. Außerdem radeln unsere Mitarbeiter fortan bequemer zum Dienst.“ Betriebsleiter Fred Janke erinnerte an die Zeit der Vollsperrung: „Die Macherner Landwirtschaft GmbH hatte uns geholfen. Auf ihrem Gelände in Grubnitz konnten wir 28 Busse abstellen. Eine Woche lang sind wir von dort ausgerückt.“ Das Busunternehmen mit Sitz in Deuben hat große Pläne. Noch in diesem Jahr sei Baubeginn für ein weiteres Depot. Auch das Verwaltungs- und Sozialgebäude werde erweitert.

Markus Heier vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr zieht ein positives Fazit: „Seit 2016 haben wir auf der B 6 auf 3,6 Kilometern neu gebaut. Von den Teichkurven bis zur B 107, von Machern Richtung Leipzig, zwischen Machern und dem Knoten zur B 107 und nun in Deuben.“ Mittelfristig sei sowohl die Entschärfung der Teichkurven als auch der Ausbau der B 6 innerorts von Machern geplant. Der Bennewitzer Bürgermeister ergänzte: „Nächstes Jahr verlängern wir noch den Radweg über den Ottendorfer Saubach bis Altenbach."

Laqua bedankte sich ausdrücklich bei den geplagten Bewohnern entlang der Ausweichstrecken: „Da sich leider kaum einer an die offiziell ausgewiesene Umleitung zum Beispiel von Leipzig über die A 14 nach Grimma und weiter bis Wurzen hielt, hatten wir in Altenbach und anderen Orten schlimme Zustände.“

Wer wüsste das besser als Andreas Ziebolz. „Fünf Wochen Wahnsinn! Die Straße ,An der Teeplantage’ ist eng, hat weder Mittelstreifen noch Fußweg. Von morgens fünf bis abends 22 Uhr hattest du die Autos gefühlt im Wohnzimmer. Zwar fischte die Polizei einige Laster raus – trotzdem: die Randstreifen sind dahin.“ Keiner habe sich getraut, die Kinder wie sonst üblich zu Fuß in die Schule zu schicken. „Es war einfach viel zu gefährlich.“

Eine Kollegin mit Signalweste durchleuchtete mit hochmoderner Technik den Untergrund. Auf die Frage, ob die gerade erst asphaltierte Straße in Deuben womöglich wegen eines Schatzes wieder aufgerissen werden müsse, konnte sich Kai Michaelis ein Lächeln nicht ganz verkneifen: „Nein, wir sind keine Goldsucher. Das ist kein Metalldetektor. Wir kontrollieren nur die Qualität.“

Von Haig Latchinian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
Wurzen in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 69,04 km²

Einwohner: 16.364 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 237 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04808

Ortsvorwahlen: 03425, 034261

Stadtverwaltung: Friedrich-Ebert-Straße 2, 04808 Wurzen

Ein Spaziergang durch die Region Wurzen
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr