Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stühlerücken im Brandiser Rathaus

Stühlerücken im Brandiser Rathaus

Brandis. Eine neue Struktur wird dem Brandiser Rathaus verpasst. „Die Umstellung auf die Doppik zwingt uns zu Veränderungen", gibt Bürgermeister Andreas Dietze (parteilos) Auskunft.

.

 

Ein Beratungsbüro durchleuchtete Verwaltungsabläufe, nahm die bisherige Struktur der Ämter und die Aufgaben der Mitarbeiter unter die Lupe. Obwohl an der Endfassung noch gefeilt wird, deutet sich bereits jetzt an, wohin die Reise geht: „Bis zum Jahr 2015 werden wir von drei auf zwei Ämter zurückgehen", lässt Dietze durchblicken. Dieses Ziel soll über mehrere Zwischenschritte erreicht werden. Erste Veränderungen greifen bereits zum 1. Januar nächsten Jahres. „Wir werden zu diesem Zeitpunkt so genannte produktbezogene Fachdienste einführen. Es wird für jeden Bereich Budgetverantwortliche geben, was eine eindeutigere Zuordnung von Aufgaben mit sich bringt." Völlig neu geschaffen wird der Fachdienst Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Darunter fällt alles, was die festen Vermögenswerte der Kommune, wie Verwaltung von Gebäuden, Straßen und Grundstücken, betrifft. „Eine weitere wesentliche Veränderung", kündigt der Rathauschef an, „wird die Umstellung auf eine zentrale Buchhaltung sein." Bisher habe jeder einzelne Mitarbeiter Vorgänge noch selbst gebucht.

Altersbedingt schieden in der Vergangenheit bereits mehrere Beschäftigte aus. „Seit etwa zwei Jahren erleben wir einen gravierenden Umbruch beim Personal." So gingen im Bauamt zwei Kollegen in den Ruhestand. Auch im Standesamt haben sich inzwischen zwei neue Mitarbeiterinnen eingearbeitet. Und in Zukunft wird man sich eventuell mit weiteren neuen Gesichtern anfreunden. „Bis Ende 2014 geht ein Drittel der ursprünglichen Rathaus-Mannschaft altersbedingt von Bord, darunter auch zwei Amtsleiter." Sowohl Jürgen Otto, Chef der Bauverwaltung, als auch Hauptamtsleiter Hans-Joachim Große werden sich in den nächsten zwei Jahren in den Ruhestand verabschieden. „Das Gutachten beschäftigt sich demzufolge auch mit der Frage, wie wir künftig mit den vorhandenen personellen Ressourcen zurechtkommen und ob Stellen neu ausgeschrieben werden müssen." Robert Kröber, der die Rathausmannschaft bereits seit 2008 als Doppik-Beauftragter verstärkt, bringt alle Voraussetzungen für eine leitende Position mit, heißt es. Der junge Mann war vor dem Hintergrund eingestellt worden, dass der Verwaltung frisches Blut gut tut. Zudem bringe er als Absolvent der Verwaltungsfachschule Meißen die nötige Fachkompetenz mit. Oberstes Ziel der Umstrukturierung sei der Aufbau einer zukunftsfähigen Verwaltung, betont Dietze. In Richtung der Mitarbeiter versichert das Stadtoberhaupt, dass es zu keinen Entlassungen oder Stundenkürzungen kommen werde. „Umsetzungen wird es im Einzelnen aber geben." An den sogenannten Vollbeschäftigteneinheiten (VbE) wird sich kaum etwas ändern. „Von derzeit 22,75 werden wir die Zahl auf 22 reduzieren." Damit erfüllt Brandis fast auf den Punkt die Vorgaben des Landes. Mit der neuen Struktur komme man außerdem den Empfehlungen des Landesrechnungshofes für Kommunen bis 10 000 Einwohner nach.

Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

23.08.2017 - 12:42 Uhr

Martin Schwibs kickt in der Landesklasse beim HFC Colditz und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Titel "Sachsen-Knipser der Saison". Bei seiner Trefferquote werden Profis neidisch.

mehr