Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Superintendent Jochen Kinder ins Amt eingeführt
Region Wurzen Superintendent Jochen Kinder ins Amt eingeführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 10.09.2018
Beim großen Gottesdienst zum Kirchenbezirkstag am Sonntag in Borna wurde Pfarrer Jochen Kinder in das Amt des Superintendenten im Kirchenbezirk Leipziger eingeführt. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Borna

In Borna ist Jochen Kinder als neuer Superintendent des Kirchenbezirks Leipziger Land offiziell in sein Amt eingeführt worden. Der 46-Jährige ist Nachfolger des früheren Superintendenten Matthias Weismann, der im Februar nach mehr als 20 Jahren im Amt verabschiedet worden war.

Die Amtseinführung erfolgte im Rahmen eines prächtigen Festgottesdienst, den die Bläserchöre, Kirchenchöre und Kantoreien des Kirchenbezirks unter Leitung von Rosemarie Engelmann sowie des Wurzener Kantors Johannes Dickert und des Bornaer Kantors Jens Staude musikalisch gestalteten.

„Das Gespräch ist das Wertvollste, was wir haben“

„Das Gespräch ist das Wertvollste, was wir haben“, erklärte Kinder in seiner ersten Predigt als Superintendent in der vollen Bornaer Stadtkirche. Er wolle seine Arbeit unter das Motto stellen „Lasst uns Gutes tun“. Das „ist eine einfache Botschaft und alles andere als naiv“. Zuvor hatte er von Barbara Vetter einen symbolischen Staffelstab übernommen. Die Prießnitzer Pfarrerin hatte nach Weismanns Abschied als Superintendentin amtiert. An den neuen Superintendenten und seine Familie gewandt erklärte sie mit Blick auf den Bibeltext des Tages („Kinder sind ein Geschenk Gottes“): „Sie sind ein Gottesgeschenk.“

Für Superintendent Jochen Kinder sind „Gespräche das Wertvollste, was wir haben“. Quelle: Thomas Kube

Landesbischof Carsten Rentzing führte Kinder, der auch erster Pfarrer in der Bornaer Gemeinde ist, offiziell in sein neues Amt ein. „Sie sind am richtigen Platz.“ Kirchenbezirksvorstand Gerhard Landgraf freute sich, dass es recht schnell gelungen sei, den Posten des Superintendenten wieder zu besetzen. „Das war recht zügig.“ Landgraf, von Haus aus Landwirt, überreichte Kinder einen Korb mit Lebensmitteln aus der Region. Eberhard Ritter vom Vorstand der Borna Gemeinde hoffte, dass auch künftig die „Kirche in Bewegung“, lange Zeit Motto der Kirchenarbeit in und um Borna, bleiben werde - „auch wenn wir keine Kirchen mehr transportieren“.

Die Bornaer St. Marienkirche war zur Einführung von Jochen Kinder rammelvoll. Quelle: Thomas Kube

Jochen Kinder, geboren in Hamm, stammt aus einer Pfarrersfamilie. Dennoch studierte er zunächst Chemie, bevor er zur Theologie wechselte. Seit 2005 war er Gemeindepfarrer in Borna bei Oschatz, bevor er jetzt nach Borna bei Leipzig wechselte.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein echter amerikanischer Wagen war der Hingucker beim Parkfest in Großzschepa. Und passte bestens zum Motto, welches die Veranstalter diesmal gewählt hatten.

09.09.2018

Was ist unsere Demokratie noch wert? Eine Frage, die nach den Ereignissen in Chemnitz das Land und seine Bewohner beschäftigt. Die Politik in Sachsen und Berlin hinterlässt einen hilflosen Eindruck bei der Suche nach der Antwort auf diese Frage. Die Bewohner wirken sicherer.

08.09.2018

Neue Computer für Schulen oder lieber ein sanierter Ratskeller? Die Stadt Brandis will ihre Bürger über die Haushaltsplanung abstimmen lassen. Elf Millionen Euro sollen mittelfristig investiert werden.

08.09.2018
Anzeige