Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen THW-Spitze neu aufgestellt
Region Wurzen THW-Spitze neu aufgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 09.12.2012
Generationswechsel: Samuel Grünert (r.) ist neuer THW-Ortsbeauftragter in Grimma. Jürgen Jubisch (l.) vom Katastrophenschutz gratuliert. Quelle: Frank Schmidt
Grimma

Kamprath, der schon die Ortsgruppe Eilenburg leitet, ist nun abberufen worden, nachdem er die OG Grimma seit fast einem Jahr kommissarisch leitete. „Die Ursache dafür hat im Wegbrechen von Führungspersonal 2011 gelegen. Das erfolgte aus unterschiedlichen Gründen. Es hatte jedoch eine Umstrukturierung auf der Führungsebene zur Folge", sagte Kamprath. Für sein erfolgreiches einjähriges Wirken klopfte ihm Marcus von Salisch, der stellvertretende THW-Landesbeauftragte für Sachsen und Thüringen, symbolisch auf die Schulter. Kamprath sei es gelungen, die Ortsgruppe Grimma zu konsolidieren, sowohl in materiell-technischer als auch physischer Hinsicht. „Ich habe nur meinen Job gemacht und ein paar Ideen eingebracht", gab sich Kamprath bescheiden und reichte das Lob an die Helferschaft in der THW-Ortsgruppe Grimma weiter. Auch wenn er mit einem lachenden und weinenden Auge Grimma in Richtung Eilenburg wieder verlassen werde, wolle er die Kameraden nicht aus dem Blick verlieren. Die werden fortan mit Grünert einen Mann an der Spitze haben, der sich durch sein Engagement für diese Funktion empfohlen habe, stellte von Salisch fest. Er betonte, dass eine feste Führung für das Selbstbewusstsein eines ehrenamtlichen Gefüges wichtig ist. Zumal man immer mehr auf ein Miteinander in Zeiten angewiesen sei, in denen Personal sowie finanzielle Mittel knapp sind. „Die Entscheidungsträger in der Politik sollten dafür Sorge tragen, dass die notwendigen Mittel für einen zuverlässigen Schutz der Bevölkerung zur Verfügung stehen", mahnte Gerald Hiemer als THW-Landessprecher für Sachsen Für Grünert sei die neue Aufgabe eine Herausforderung, das THW mitzugestalten. So möchte er erreichen, dass die blauen THW-Fahrzeuge in der Öffentlichkeit mehr wahrgenommen werden, um eine gewisse Akzeptanz zu erreichen, die für die Nachwuchsgewinnung wichtig ist. Denn die Sollstärke würde bei mindestens 50 Kameraden liegen. Zur Zeit wirken 30 Kameraden ehrenamtlich. Im Rahmen der Feierstunde bekam Stefan Kroll das Helferzeichen Gold verliehen. Eine Jubiläumsurkunde für 30 Jahre bekamen Olav Praetsch und für zehn Jahre Anne-Marie Dietzel, Ernst Karbe, Marcel Rottluff, Maik Eger sowie Daniel Uhlmann.

Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Obwohl die Schnapszahl im Datum ein Garant sein soll, dass der Hochzeitstag nicht in Vergessenheit gerät, traut sich am 12.12.12 nur ein Paar im Grimmaer Standesamt.

07.12.2012

Fast auf den Tag genau fünf Monate, nachdem die Jury die Stadt Wurzen im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbes „Entente Florale – gemeinsam aufblühen" unter die Lupe genommen hat, liegt jetzt deren ausführliche Expertise vor.

06.12.2012

Die Hohburger Bergweihnacht kommt bei den Lossatalern gut an und wird am Zweiten Advent bereits zum fünften Male aufgezogen. Am Sonntag sorgen vor dem Technischen Rathaus in Hohburg erneut Vereine, Gewerbetreibende und die Gemeindeverwaltung für besinnliche Stunden.

06.12.2012