Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Tafelservice in Wurzen soll erhalten bleiben
Region Wurzen Tafelservice in Wurzen soll erhalten bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 26.10.2018
Der Verein Zuversicht stellte im November 2017 die Ausgabe von Lebensmitteln ein. Gespräche für eine Wiederaufnahme mit der Grimmaer Tafel laufen. Quelle: Röse
Wurzen

Mit einer eindringlichen Bitte hat sich Stefan Winkelmann zur jüngsten Sitzung des Kulturausschusses an die Stadtverwaltung gewandt. Aus seiner Sicht und „der vieler anderer“ sollte das Thema Tafelservice „nicht vom Tisch gewischt werden“.

Wie berichtet, stellte der Verein Zuversicht bereits im November des Vorjahres die Ausgabe von Lebensmitteln im Mehrgenerationenhaus Wurzen, Stephanstraße 1, ein. Grund hierfür sei unter anderem das Fehlen eines Fahrzeuges gewesen, bestätigte damals Vereinsvorsitzende Orsina Wehner. Im Juni 2005 hatte die Gemeinschaft jene Dienstleistung für Sozialhilfe- und Hartz-IV-Empfänger aus der Taufe gehoben und seither die Abholung mit Privatautos organisiert. Die Suche nach einem Kleinbus-Finanzier, unter anderem bei der Stadt, scheiterte jedoch. Mittlerweile betreibt Zuversicht in den Räumen des einstigen Tafelservices ein Begegnungscafé. Der Verein steht laut Wehner für eine mögliche Wiederaufnahme im Gespräch mit der Grimmaer Tafel.

OBM Röglin will Wohlfahrtsverbände um Hilfe bitten

Winkelmann, sachkundiger Bürger im Ausschuss und Fachbereichsleiter der Diakonie Leipziger Land, hakte deshalb nach: „Stimmt es, dass es an den Betriebskosten für die Autos scheiterte?“ Oberbürgermeister Jörg Röglin (SPD) bejahte die Frage und versprach zugleich, „die Wohlfahrtsverbände anzuschreiben“, um eine Lösung zu finden. Darüber hinaus bat Winkelmann das Stadthaus, gegebenenfalls die regionalen Wirtschaftsunternehmen um finanzielle Hilfe zu bitten.

Für eine tragbare Lösung setzt sich schon seit längerem der Regionalverband Muldental der Kleingärtner ein. Immerhin betreiben zwei Wurzener Mitgliedsvereine der Dachorganisation über die Kooperation mit dem Kommunalen Jobcenter insgesamt 19 Tafelgärten und gaben die erntefrischen Erträgen auch beim Zuversicht-Tafelservice ab. Allein im Vorjahr waren es zum Beispiel 1,2 Tonnen Kartoffeln.

Von Kai-Uwe Brandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bündnis 90/Grüne kritisieren die Absicht des Landkreises, die Flüchtlingssozialarbeit neu zu vergeben. „Die Pläne bedeuten einen Kahlschlag der bisherigen Strukturen“, so Kreissprecher Alexander Schmidt

26.10.2018

Es sieht derzeit gut für die Wirtschaft im Landkreis Leipzig aus: Immer mehr Firmen fragen wegen Ansiedlungen an, alteingesessene Unternehmen wollen sich vergrößern. Problem ist häufig der fehlende Platz.

26.10.2018

Die CDU im Landkreis Leipzig nominiert ihre Kandidaten für die Landtagswahl am 1. September 2019. In Grimma wird Svend-Gunnar Kirmes erneut von den Mitgliedern ins Rennen geschickt. In Borna, Markkleeberg und Röcknitz fallen in den nächsten Tagen die Entscheidungen in den weiteren drei Wahlkreisen.

25.10.2018