Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Test fürs richtige Verhalten auf der Straße
Region Wurzen Test fürs richtige Verhalten auf der Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 19.04.2018
Elena Ernst gehörte mit Sohn Jason zu den Teilnehmern, die bei MSC-Mitglied Diana Luge ihre Anmeldung für die 73. Verkehrstestfahrt abgaben. Quelle: Foto: Roger Dietze
Wurzen

Mit Romy Seidel entschied ein „Profi“ die gestrige 73. Verkehrstestfahrt des Motorsportclubs Wurzen (MSC) für sich. Die Wurzenerin nahm bereits ein gutes Dutzend Mal an der Traditions-Veranstaltung teil und schon mehrfach den Siegerpokal mit zu sich nach Hause. „Die Teilnahme macht einfach viel Spaß, zudem ist sie sehr hilfreich dabei, vor langer Zeit angeeignetes Wissen wieder aufzufrischen“, so die 40-Jährige, die am Sonntag gemeinsam mit ihrem Lebenspartner die 50 Kilometer mit Start und Ziel am Landgasthof Deuben in Angriff nahm.

Unterwegs galt es für die beiden ebenso wie für die zehn übrigen Teilnehmer unter anderem, ihre Kenntnisse über die stabile Seitenlage unter Beweis zu stellen, Fragen eines Fahrlehrers zu beantworten und diverse Flüssigkeiten zu erkennen. Am Wurzener Busbahnhof war zudem höchste Aufmerksamkeit an einem Fußgängerüberweg geboten, in Röcknitz konnten die Verkehrstestfahrer ihre Geschicklichkeit beim Eierlauf unter Beweis stellen.

„Wir bauen zur Auflockerung immer einen kleinen Gag ein“, berichtet MSC-Mitglied Rainer Wohlgemuth. Zudem achte man auch bei den Aufgaben auf Abwechslung. „Auch solche aus vergangenen Jahren versuchen wir, nach Möglichkeit immer wieder zu modifizieren“, so Wohlgemuth, dessen Verein die Verkehrstestfahrt seit dem vergangenen Jahr nur noch einmal im Frühjahr durchführt. In den vergangenen Jahren fand sie stets zwei Mal statt. „Die Teilnehmerzahlen sind aber zunehmend gesunken, sodass der Aufwand für zwei Veranstaltungen nicht mehr verhältnismäßig wäre“, begründet Rainer Wohlgemuth die Veränderung.

Ungebrochen ist hingegen die Nachfrage nach der für den 13. Mai geplanten 19. Auflage der Muldentalfahrt, die auch in diesem Jahr über rund 150 Kilometer durch das Muldental und die nähere Region führen wird.

Anders als bei den Verkehrstestfahrten, bei denen den Teilnehmern vor allem verkehrs- und kraftfahrttechnisches Wissen abverlangt wird, liegt der Schwerpunkt bei der Muldentalfahrt auf der Fahrtechnik. „Es wird auch in diesem Jahr wieder vier Wertungsprüfungen in diesem Bereich geben“, kündigt Rainer Wohlgemuth an und empfiehlt eine rechtzeitige Anmeldung. „Die Veranstaltung ist auf 30 Teilnehmer limitiert“, so das MSC-Mitglied, der betont, dass im Rahmen einer Verkehrstestfahrt offenbarte Fehler für die jeweiligen Teilnehmer keine juristischen Folgen haben. „Alle Auswertungsbögen wandern umgehend in den Häcksler, Meldungen nach Flensburg werden selbstredend nicht vorgenommen.“

Von Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Linken-Kreisparteichef Holger Luedtke bleibt im Amt. Auf dem Kreisparteitag in Borna wurde der 57-Jährige, der seit einem Jahrzehnt an der Parteispitze steht, für weitere zwei Jahre gewählt. Die Linken wollen wieder zur Kümmerer-Partei werden.

15.04.2018

Geschafft: Nach knapp einem Jahr Bauzeit hat das Brandiser Autohaus Graupner im Gewerbegebiet am Freitag seine neue Werkstatthalle eingeweiht. Mit dem Neubau ist die Firma nicht nur in vielen Dingen wieder auf dem neuesten Stand, sondern auch ein stückweit für die Zukunft gerüstet.

17.04.2018

Datenschutz, nicht Datenhandel steht bei den Kommunen im Landkreis Leipzig ganz oben auf der Agenda. Ein Handel mit den persönlichsten Informationen ihrer Bürger lehnen sie deshalb ab. Der Vorschlag des Städte- und Gemeindebundes zur Einnahmequelle der Zukunft trifft zwischen Wurzen, Grimma und Borna mehrheitlich auf Unverständnis.

17.04.2018