Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Tiefstand bei Arbeitslosigkeit: Wurzen erstmals unter Arbeitslosenquote von fünf Prozent
Region Wurzen Tiefstand bei Arbeitslosigkeit: Wurzen erstmals unter Arbeitslosenquote von fünf Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 29.09.2017
Wurzen hat einen neuen Tiefstand bei der Arbeitslosenquote erreicht. Quelle: dpa
Wurzen

7510 Menschen waren im September im Landkreis Leipzig arbeitslos – zwei Prozent weniger als im August. Das ist der niedrigste Stand seit Anfang der 1990er-Jahre. Im Geschäftsstellenbereich Wurzen sank die Quote auf historische 4,8 Prozent – Wurzen ist die erste Region im Landesdirektionsbezirk Leipzig, die diesen Tiefstand erreichen konnte.

Jörg Röglin, Oberbürgermeister von Wurzen (SPD), kann solche guten Nachrichten über seine Stadt gut gebrauchen: „Es ist ein Erfolg, der viele Väter hat. Aber das Entscheidende haben die Unternehmen selbst geleistet. Sie haben investiert und die Arbeitsplätze erst geschaffen. Gemeinsam tragen wir in Wurzen jetzt die Früchte einer konsequenten Wirtschaftsstrategie.“ In der Wurzener Region waren seit dem Ende der Wirtschaftskrise 2010 deutliche Beschäftigungszunahmen zu verzeichnen, zuletzt um 270 Arbeitnehmer innerhalb eines Jahres. „Die Region Wurzen verfügt darüber hinaus über ein hohes Maß an unternehmerischer Innovation und einen soliden Branchenmix. Fast ein Viertel aller Arbeitsplätze und damit überdurchschnittliche viele, entfallen auf das verarbeitende Gewerbe“, bilanziert die Chefin der Arbeitsagentur Oschatz, Cordula Hartrampf-Hirschberg. Im Maschinenbau wurden im vergangenen Jahr 82 neue Plätze in Wurzen geschaffen. Deutliche Zuwächse gab es zuletzt auch im Handel und bei den Sozialberufen.

Großen Einfluss auf die Beschäftigtenentwicklung haben die Pendlerverflechtungen. Die Verkehrswege über Straße und Schiene sind arbeitnehmerfreundlich. Rund 60 Prozent der Beschäftigten aus der Region pendeln nach außerhalb (vorwiegend nach Leipzig). Ebenso zieht es zahlreiche Arbeitnehmer von außerhalb in die Region. Die positive Marktentwicklung „bestätigt die kontinuierliche Entwicklung der letzten Jahre. Die mittelständischen Unternehmen der Region wachsen seit längerer Zeit organisch und benötigen so immer mehr Arbeitskräfte“, freut sich auch Ulrich Heß, Vorstandsmitglied der Standortinitiative Wurzen & Wurzener Land. Die Betriebe hätten sich gut auf den regionalen, nationalen und internationalen Märkten behauptet, so Heß weiter. Die Nachfrage nach Arbeitskräften werde durch eine Vielfalt der Unternehmensstruktur gefördert. Bei aller Euphorie: OBM Röglin hofft, dass „sich die Entwicklung über kurz oder lang auch im Geldbeutel der Arbeitnehmer niederschlägt. Die Löhne sind vielerorts noch zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig“.

Arbeitsmarkt aktuell

„Aktuell ist die Arbeitslosigkeit weiter zurückgegangen und lag im September bei knapp über 15 000 Personen im Agenturbezirk Oschatz. Das ist die eine gute Nachricht. Die zweite gute Nachricht, ist vielleicht die wirkungsvollere. Nach den jüngsten Auswertungen hat die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze im ersten Quartal 2017 um 2000 Arbeitsplätze gegenüber dem Vorjahr zugenommen. Angesichts der anhaltenden Arbeitskräftenachfrage und konkreten Anforderungen der Unternehmen setzen wir weiter auf die Vermittlung beruflicher Kenntnisse – direkt am Arbeitsplatz oder durch Weiterbildungsmaßnahmen“, erklärte Agenturchefin Cordula Hartrampf-Hirschberg. Die Arbeitslosenquote im Landkreis Leipzig ist geringfügig auf 5,6 Prozent gesunken (Grimma – 5,9 %; Borna – 5,8 %; Wurzen – 4,8 %). 499 Frauen und Männer konnten im September ihre Arbeitslosigkeit direkt durch die Aufnahme einer neuen Beschäftigung beenden.

Insgesamt 472 Personen mussten sich im gleichen Zeitraum nach einem Beschäftigungsende arbeitslos melden. Das sind 55 Arbeitslosmeldungen weniger als im Jahr zuvor. 443 neue Stellen meldeten die Unternehmen im Landkreis Leipzig im September dem Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit zur Besetzung.

Von Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gleich zwei Geburtstage waren für den DRK-Kreisverband Muldental willkommener Anlass für das Sommerfest im Kinderland Sonnenschein. Zum einen feierte die Einrichtung ihr 35-jähriges Bestehen. Zum anderen blickt der Förderverein auf ein mittlerweile Jahrzehnt nach der Gründung zurück.

02.10.2017

Der Geschäftsstellenbereich Wurzen ist die erste Region im Landesdirektionsbezirk Leipzig, die einen Tiefstand der Arbeitslosigkeit von unter 5 Prozent erreichen konnte – im September sank die Quote auf konkret 4,8 Prozent.

29.09.2017

„Hufschlag frei!“ heißt es am Wochenende wieder in Altenbach. Der Reit- und Fahrverein lädt am 30. September und 1. Oktober Freunde des Reitsports zu seinem traditionellen Herbstturnier auf den Reiterhof Kunze ein. Es ist das mittlerweile 24., bei dem die Dressur- und die Springreiter ihr Können zeigen.

29.09.2017