Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Tierkadaver: Wurzener Polizei ermittelt wegen illegaler Entsorgung
Region Wurzen Tierkadaver: Wurzener Polizei ermittelt wegen illegaler Entsorgung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 17.10.2015
Die Kadaverteile lagen verstreut auf einem Maisfeld an der Nemter Straße zwischen Mühlbach und Nemt. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Nemt

Die Situation an der Nemter Straße wirkt makaber: Abgetrennte Köpfe und Gliedmaßen liegen auf dem Feld verstreut. Gleich neben der Fahrbahn. Nichts für schwache Nerven. An zwei verschiedenen Stellen finden Polizeibeamte am Freitag fünf verendete Lämmer. Dass die Schafe einem Ernteunfall zum Opfer gefallen sein könnten, schloss der stellvertretende Amtstierarzt, Norman Ständer, aus. Nach einem Blick auf die ihm vorgelegten Fotos würde es sich wohl um Schlachtabfälle handeln, die noch vor dem Häckseln im Maisfeld „illegal entsorgt“ wurden. Indizien dafür seien die entfernten Ohrmarken der Tiere – mit denen sich Rückschlüsse auf den Bestand ziehen ließen, aus denen die Tiere stammten.

Bei einem Schaf ist diese amtlich vorgeschriebene Markierung vom Ohr gewaltsam abgerissen worden, beim anderen ist deutlich zu erkennen, dass die Ohren ganz oder teilweise abgetrennt wurden. Neben den Körperteilen liegt abgezogenes Fell auf dem Ackerboden. Einzeln umherliegende ausgeschälte Knochen sowie die Art und Weise der abgetrennten Köpfe und Beine stützen die Vermutung, dass es sich um Schlachtabfälle handelt. Die Polizeidirektion Leipzig bestätigte: „Die Tiere sind offenbar vor der Ernte des Feldes dort abgelegt worden. Durch die Erntemaschine wurden die Tierkörper arg in Mitleidenschaft gezogen.“

Die Beamten des Wurzener Reviers haben Spuren gesichert und Ermittlungen eingeleitet. Ein derartiges Handeln wird laut Gesetz  als Ordnungswidrigkeit behandelt. Der Betroffene muss mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 Euro rechnen. Den Vorgang leite die Polizei an die zuständige Bußgeldbehörde. „Vorerst liegt nun aber die Suche nach dem Besitzer der Tiere im Vordergrund der polizeilichen Arbeit“, erklärte Polizeisprecherin Katharina Geyer.

Für die Entsorgung der Kadaver, so Vize-Amtsarzt Ständer, ist der Grundstückseigner zuständig. Und das mit allen Konsequenzen: Er muss auch die aufkommenden Kosten tragen, die nicht gering ausfallen dürften. Die Kadaver müssen über ein autorisiertes Unternehmen für Tierkörperbeseitigung entsorgt werden. Ein Problem, das der Landwirt Dieter Jung aus Mühlbach zu lösen hat. „Ich habe eben davon erfahren und werde sofort für den Abtransport der toten Schafe sorgen“, versicherte Jung, der nicht besonders glücklich darüber ist, dass verantwortungslose Zeitgenossen ihre Probleme auf dem Rücken anderer lösen.

Frank Schmidt und Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Spannung sieht Ute Hartwig-Schulz vom Künstlergut Prösitz dem 28. Oktober entgegen. Dann entscheidet es sich in Torgau, ob das Projekt Via Regia Sculptura und Straßengalerie in Mutzschen zu den Favoriten im Wettbewerb "Ab in die Mitte" gehört. Es ist ein Wettbewerb, der zur Aufwertung der Innenstädte und Zentren in Sachsen beitragen soll.

19.10.2015

Um ein Hilfsprojekt für indonesische Kinder kümmert sich seit Jahren die Macherner Ärztin Siegrun von Loh. Im Vorjahr war die Machernerin schon einmal nach Bandung geflogen – mit Muldentaler Spendenbeiträgen für das von ihr unterstützte Kinderzentrum „Surya Kanti“ (Sonnenstrahlen) im Gepäck.

17.10.2015

Brandis gerät allmählich unter Zeitdruck: Nachdem der Vertrag mit dem bisherigen Partner CVJM gekündigt wurde, muss zum 1. Januar 2016 nicht nur ein neuer Träger für die offene Kinder- und Jugendarbeit gefunden sein. Auch die Raumfrage steht derzeit in den Sternen: Denn das Jugendhaus im Zeititzer Weg will der von der Stadt abgewatschte CVJM nicht herausrücken.

18.10.2015
Anzeige