Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Toaster löst Feuer in Dögnitzer Dreiseitenhof aus
Region Wurzen Toaster löst Feuer in Dögnitzer Dreiseitenhof aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 04.07.2017
Die Feuerwehr rückte mit 37 Kameraden aus. (Symbolfoto) Quelle: Catrin Steinbach
Anzeige
Machern/Dögnitz

Ein Toaster löste in der Nacht zum Sonnabend einen Brand in einem saniertem Dreiseitenhof in Dögnitz aus. Ein Stück Toast, welches sich in dem elektronischen Gerät verklemmt hatte, entzündete sich und setzte sowohl den Toaster als auch die über der Abstellfläche hängenden Schränke in Brand. Erst als der Brand für einen Kurzschluss sorgte, erkannte der Hausbesitzer (50) die Gefahr und rief die Feuerwehr.

Daraufhin kamen 37 Kameraden mit sieben Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr Machern zum Einsatz. Die löschten den Brand zügig und konnten die Gefahr für ein Übergreifen der Flammen auf andere Räume bannen. Dennoch entstand dem 50-Jährigen ein Sachschaden von wenigstens 8000 Euro. Zum Glück wurde niemand verletzt. Nach Löschen des Brandes kühlten die Einsatzkräfte mit großen Ventilatoren das restliche Objekt. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Von thl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie misst man die Qualität von Orchestern? Eine Frage, mit der sich der Kulturraum Leipziger Raum jetzt befassen musste. Um zusätzliche Gelder für die Klangkörper in Bad Lausick und Böhlen auszureichen, hatten die Kreistage von Nordsachsen und dem Landkreis Leipzig Qualitätskriterien gefordert.

06.07.2017

Voraussichtlich Ende des Jahres sind die Umbauarbeiten in der Friedrich-Ebert-Straße abgeschlossen. Allein 2,7 Millionen Euro investierte die Wurzener Gebäude- und Wohnungsgesellschaft mbH in die Modernisierung des Hauses 67 – 81. Unter anderem wurde zwei Etagen des fünfgeschossigen Plattenbaus entfernt.

06.07.2017

Die Kündigung des alten Feuerwehrgerätehauses in Dornreichenbach sorgt für Ärger. Bislang lagerte dort der Tiergehegeverein unter anderem Futter für die Tiere und Baumaterialien. Jetzt löste die Gemeinde den Pachtvertrag aufgrund des Verkaufs der Immobilie und setzte dem Verein eine Räumungsfrist von acht Wochen.

03.07.2017
Anzeige