Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Trabrennbahn wird zum größten Spielzimmer Sachsens
Region Wurzen Trabrennbahn wird zum größten Spielzimmer Sachsens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 18.06.2010
Anzeige

.

Das bunte Programm wird 10 Uhr durch Sachsens Familienministerin Christine Clauß und den Borsdorfer Bürgermeister Ludwig Martin offiziell eröffnet. Auch Elefant Benjamin Blümchen wird die Gäste begrüßen.

Der vom sächsischen Sozialministerium initiierte Familientag findet seit 1996 statt – jedes Jahr an einem anderen Ort im Freistaat. Schloss Wackerbarth in Radebeul, die Kunstblumenstadt Sebnitz, die Festung Königstein, die Porzellanstadt Meißen, die Bergarbeiterstadt Freiberg, das vogtländische Auerbach, Belgern bei Torgau oder im Vorjahr die Stadt Reichenbach waren schon Gastgeber. „Der Familientag bietet zahlreiche spannende, interessante und abwechslungsreiche Angebote für die ganze Familie und zeigt, wie man die Zeit mit Kindern unterhaltsam und lehrreich zugleich verbringen kann", informiert Christine Voigtländer vom verantwortlichen Organisationsteam des Felsenweg-Institutes Dresden. Angesprochen sind alle - vom Baby bis zum Teenager. So warten auf die kleinsten Familienmitglieder eine ruhige Baby- und Wickelecke, während es bei den Größeren beim Skater- oder Trommelworkshop nicht turbulent genug zugehen kann. In einem riesigen Spielezelt kann man über 400 alte und neue Brettspiele ausprobieren und bekommt auf Wunsch die Regeln erklärt. Das Tribünengebäude lockt mit zahlreichen Experimenten und bringt kleine Forscher mit jeder Menge Knobeleien zum Staunen. In einem großen Computerbereich dreht sich alles um Lernsoftware. „Hier kann die ganze Familie Lernspiele testen und wird dabei von Experten beraten." Als besondere Offerte preist der Veranstalter Wii Konsolen, an denen Interessenten mit vollem Körpereinsatz Computer spielen können.

Auch das Bühnenprogramm lässt kaum Wünsche offen. Neben MDR-Figur Krümel schaut Polizeidino Poldi in Panitzsch vorbei. Laut dürfte es beim Auftritt der Borsdorfer Partheplautzer und bei Tänzen mit dem Leipziger Percussionensemble Ashe Outou werden. Als besonderer Höhepunkt lockt Liedermacher Gerhard Schöne, der um 14 Uhr auftritt. Nicht nur zuschauen, sondern mitmachen heißt es bei zahlreichen Aktionen: In einem Kindererlebnisland können die Kleinen an ihre Grenzen gehen und so Selbstvertrauen tanken, man kann klettern, einen Fahrradparcour absolvieren oder sich in der neuen Trendsportart Taji Bailong Ball versuchen. Die Panitzscher Mounted Games-Sportler demonstrieren rasante Reiter-Spiele. An rund 70 Ständen von Jugend- und Familienverbänden erwartet die Besucher eine Fülle an Informationen und Unterhaltung, berichtet Christine Voigtländer. „Borsdorf möchte den Familientag nutzen, um sich als familienfreundliche Kommune zu präsentieren", erklärte Bürgermeister Ludwig Martin im Vorfeld. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 10 000 Besuchern.

Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Ringen um eine Lösung für den Themenkomplex Ringelnatzhaus/Kinderbibliothek/Galerie in der Stadtratssitzung war heftig. Am Ende standen eine Lösung – und ein Riss durch den Rat.

18.06.2010

Brandis. Gleich für fünf größere Baumaßnahmen fällt in den nächsten Tagen in Brandis der Startschuss. Dabei handelt sich um Arbeiten am Gymnasium, der Grundschule Beucha, der Langen Straße, dem Feuerwehrgerätehaus Polenz sowie dem Brandiser Schützenplatz.

17.06.2010

Brandis. Ein ehrgeiziges Ziel verfolgt der Verein Musikarche Brandis. Die Musikfreunde haben die ehemalige Wäscherei am Grimmaischen Platz in Brandis ersteigert und möchten hier ein Domizil für junge Musiker schaffen.

16.06.2010
Anzeige