Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Unbekannte zerstören Fußballrasen in Machern
Region Wurzen Unbekannte zerstören Fußballrasen in Machern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 01.11.2016
Der Fußballrasen ist derzeit unbespielbar. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Machern

Das Fußballfeld auf dem Macherner Sportplatz kann vorerst nicht genutzt werden, nachdem dort am Wochenende ein Auto offenbar mit Vollgas Runden gedreht hat. Der Platz sei derzeit nicht bespielbar, es werde einige Zeit brauchen, ihn wieder herzustellen, informierte das Polizeirevier Grimma. Passiert ist das Ganze offensichtlich in der Nacht zum Samstag, ein Verantwortlicher des Sportvereins hatte den Schaden am Sonnabend gegen 9.45 Uhr entdeckt.

Wer Hinweise dazu geben kann oder ein Fahrzeug im fraglichen Zeitraum beobachtet hat, wird gebeten, sich beim Polizeirevier in Grimma zu melden (Telefon 03437/708925100).

Von ie

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Reichlich zweieinhalb Jahrzehnte kümmert sich der Ortsverein Brandis der Arbeiterwohlfahrt um ältere und behinderte Menschen. An diese wechselvolle Geschichte – von den Anfängen in einem kleinen Klubraum des Schlosses bis zum Bezug der neuen Sozialstation mit rund 20 Pflegekräften – wurde zum großen Brandistreff erinnert.

01.11.2016

Spenden und freiwillige Helfer benötigt der „Verein zum Wohle der Tiere“ für seinen Gnadenhof in Lossa. Die Gelder werden für den Um- und Ausbau des Trafohauses der ehemaligen Pumpstation benötigt. Seit seiner Gründung im Jahr 2002 kümmert sich der Verein um alte und kranke Tiere und bemüht sich, sie in liebevolle Haushalte zu vermitteln.

02.11.2016

Danke für diese schauerlichen Einsendungen! Viele Leser folgten dem LVZ-Aufruf und schickten uns Fotos ihrer Schnitz-Erfolge. Hier zeigen wir die schönsten Bilder.

31.10.2016
Anzeige