Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Vermummte schlagen in Wurzen auf schwangere Afrikanerin ein
Region Wurzen Vermummte schlagen in Wurzen auf schwangere Afrikanerin ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 01.03.2018
Die Polizei fahndet nach schwarz gekleideten Tätern, die eine schwangere Frau angegriffen haben sollen. (Symbolfoto)  Quelle: dpa
Wurzen

 Nach den Auseinandersetzungen im Januar in Wurzen hat es erneut einen gewaltsamen Übergriff gegeben. Dabei sei eine Frau aus Eritrea, die im siebten Monat schwanger war, verletzt worden, wie die Leipziger Polizei am Mittwoch auf Anfrage mitteilte.

Die 19-Jährige sei bereits am vergangenen Freitag gegen 20.30 Uhr im Hinterhof ihres Wohnhauses von zwei vermummten Männern bedrängt, beleidigt und in Rücken und Kniekehlen geschlagen worden. Das Opfer konnte sich in die Wohnung flüchten, wo sie eine Betreuerin zu Hilfe rief. Die junge Frau erlitt leichte Verletzungen, die ambulant in einem nahegelegenen Krankenhaus behandelt werden konnten. Ob die Tat einen ausländerfeindlichen Hintergrund hat, konnten die Beamten nicht sagen.

Nach Tätern wird gefahndet

Nach den schwarz gekleideten Tätern wird den Angaben nach noch gefahndet. Da die Täterbeschreibung recht vage sei, würden Zeugen gesucht.

Über den Vorfall hatte zunächst das in Wurzen ansässige „Netzwerk für Demokratische Kultur“ (NDK) berichtet. Auf der Internetseite rufen die Mitglieder zu einem respektvollen Miteinander auf. „Wir dürfen nicht wegschauen, wenn Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe, Religion, Weltanschauung oder Herkunft angegriffen werden.“ Beide Männer sollen die Eritreerin mit den Worten, wir wollen keine Ausländerbabys hier, verbal beleidigt haben. Dem ungeborenen Kind gehe es laut NDK gut.

Es wurde Anzeige bei der Polizei erstattet. Die Kripo ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung. Bereits Mitte Januar wurden bei Auseinandersetzungen in Wurzen mehrere Menschen verletzt.

Wer kann konkrete Hinweise zu dem Übergriff geben und Angaben zu den beiden unbekannten tatverdächtigen Personen machen? Zeugen wenden sich bitte an die Kripo Leipzig, Dimitroffstraße 1 in Leipzig oder melden sich unter der Telefonnummer 0341/96646666.

Von kub (mit dpa)

Rennpappe, Plastebomber und Kugelporsche – der Trabant hat zahlreiche Spitznamen und ist längst ein Kultauto. Für Lutz Vertel aus Borna ist das nichts Neues: Er hat seit 50 Jahren ein solches Gefährt und findet das heute noch wunderbar.

03.03.2018

Zum Landesschützentag am 21. April soll die neue Zweifeldsporthalle in Borsdorf feierlich eingeweiht werden. Der Wermutstropfen im Sekt: Die Mehrkosten nehmen kein Ende.

22.04.2018

Der Protest der Anwohner gegen das Macherner Mühlteich-Projekt hat Folgen. In geheimer Abstimmung brachte der Gemeinderat auf seiner Sitzung am Montagabend das Vorhaben zu Fall. Zuvor hatte es eine Unterschriftensammlung gegeben, bei der sich 51 Bürger gegen den Plan aussprachen.

02.03.2018