Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Videokamera überwacht Erdmännchengehege
Region Wurzen Videokamera überwacht Erdmännchengehege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 24.09.2010
Anzeige

. Zwei Neuzugänge sind bereits wieder in der ausbruchsicheren Anlage zu Hause.

„Wir haben von allen Seiten große Anteilnahme erfahren", erzählt Ullmann von Unverständnis und Abscheu über die feige Aktion, die viele seiner Gesprächspartner zum Ausdruck gebracht hätten. Doch bei dieser moralischen Unterstützung sei es nicht geblieben. So war es möglich, mit der großzügigen Hilfe von Sponsoren eine Videoüberwachungsanlage mit Infrarotlich anzuschaffen, die rund um die Uhr den Bereich an der Erdmännchenburg und weite Teile des Areals kontrolliert. Das Domizil für die afrikanischen Schleichkatzen wurde erst im vergangenen Jahr fertiggestellt. Nur drei Jahre hatte es gedauert, mit ehrenamtlichem Einsatz und viel Idealismus die Idee umzusetzen, als Besuchermagnet Erdmännchen zu halten.

Die Kosten für die teure Technik, die nun für Sicherheit sorgt, liegen „im hohen vierstelligen Bereich". Der Verein kann diese prompte finanzielle Unterstützung nicht hoch genug schätzen, denn inzwischen herrscht schon wieder Leben in der Anlage: Zwei Weibchen aus den Zoos in Halle und Cottbus haben sich bereits eingewöhnt. Ende Oktober wird weiterer Zuzug aus Leipzig erwartet. Viele Ausflügler und Spaziergänger honorieren das Engagement des 50 Mitglieder zählenden Vereins mit ihrem Besuch. Allein am Donnerstag waren 40 Jungen und Mädchen aus dem Kinder-Lehm-Haus Bahren bei der Fütterung der Tiere dabei, am Nachmittag besuchte eine Seniorengruppe das Tiergehege.

Das Regionalkommissariat Wurzen kommt indes keinen Schritt bei der Aufklärung des fiesen Anschlags weiter. Ohne das Gutachten, welches Gift der Täter benutzte, bleibt unklar, in welche Richtung ermittelt werden muss. Erschwerend, so die Polizei, komme hinzu, dass die Spurensicherung nicht möglich war, weil die toten Tier und Reste des fraglichen Fleisches bereits zur Untersuchung in die Uni-Klinik geschickt worden waren. Nach Auskunft des Vereinsvorsitzenden liegt den Dornreichenbachern die toxische Analyse mit detaillierteren Angaben noch nicht vor.

Ingrid Leps

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bad Lausick. Das Blau der Feuerwehrbekleidung dominierte vorgestern Abend das Bad Lausicker Kurhotel. Zwei Jahre nach der Kreisfusion machten dort die Kreisfeuerwehrverbände Leipziger Land und Muldental für ihre Verschmelzung den Weg frei.

22.09.2010

Wurzen. Zwei von vier Wurzener Angelvereinen werden ab Oktober ihre Jugendarbeit zusammenlegen. Davon erhoffen sich die Aktiven eine verbesserte Betreuung für den Nachwuchs und langfristig auch mehr Mitglieder.

22.09.2010

[image:phpLveIBy20100920172450.jpg]
Borsdorf/Panitzsch. Kongenial furiose Geigenklänge eröffneten am Sonntag eine Ausstellung, die beim Kunstverein Panitzsch ein Panorama von Bilderfluten aufscheinen lässt.

21.09.2010
Anzeige