Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Viertklässler waren zum Schnuppertag im Gymnasium Wurzen zu Gast
Region Wurzen Viertklässler waren zum Schnuppertag im Gymnasium Wurzen zu Gast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 15.01.2016
Theaterszene in einem Flugzeug: Damit wollen die Gymnasiasten in Wurzen nicht abheben, viel mehr ein Profil ihrer Bildungseinrichtung vorstellen. Quelle: Foto: Frank Schmidt
Anzeige
Wurzen

Lehrerin Ines Rätze bestätigte zwar, dass beispielsweise an ihrer Ringelnatz-Grundschule in Wurzen Bildungsempfehlungen noch nicht offiziell ausgesprochen seien. „Aber derzeit laufen die Elterngespräche. Und jeder Schüler kennt seine Zensuren und kann sich selbst ganz gut ausrechnen, welchen Bildungsweg er ab der fünften Klasse gehen wird. Wir haben uns mit den Viertklässlern ebenso an der Pestalozzi-Oberschule umgesehen, um den Schülern auch dort die Lehrer und Räumlichkeiten sowie den Lernalltag nahe zu bringen“, sagte die Grundschullehrerin. Dass es bei ihren Schützlingen Ängste vor „so einer großen Schule“ gibt, glaubte die Lehrpädagogin nicht. „Die Neugier auf das Kommende überwiegt.“

Damit wäre ein Ziel der Präsentation dieser weiterführenden Schule bereits erfüllt, noch bevor Schulleiter Norbert Gamnitzer und Kunstlehrerin Evelin Putschli in der Aula die Grundschüler mit einem kulturellen Programm der Gymnasiasten begrüßten. Schüler der oberen Klassen brillierten mit Probenausschnitten aus ihren aktuellen Produktionen. „Eine Besonderheit an unserer Schule, denn wir bilden im Unterricht mehrere Theatergruppen, die für Aufführungen einstudiert werden“, versetzte Putschli die Grundschüler sichtlich ins Staunen.

Überhaupt habe das künstlerische Profil im Rahmen von Leistungskursen am Wurzener Gymnasium „einen sehr hohen Stellenwert“, erklärte Claudia Gaspar, die den Schnuppertag federführend organisiert hatte. Während sich auch die Grundschullehrer in einem Kollegium über die Offerten des Gymnasiums informierten und austauschten, wurden den Viertklässlern Fächer präsentiert, die vordergründig am Gymnasium auf den Stundenplan stehen. Hier insbesondere im Bereich der Sprachen, einhergehend mit dem bilingualen Unterricht, für den ab Klassenstufe sieben extra „Bili-Klassen“ gebildet werden. Doch auch Fächer wie Biologie, Chemie und Physik sowie Mathematik und Deutsch, die, so Claudia Gaspar, konform zu Oberschule laufen, sind eingehend vorgestellt worden. Insofern wolle man den Fokus weder auf gymnasiale Stärken noch auf Schwächen richten. Um diese jedoch ganz individuell erkunden zu können, lädt das Gymnasium Wurzen zum Tag der Präsentationstag am 23. Januar von 10 bis 12 Uhr ein.

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In zwei Jahren soll überall im Landkreis Leipzig ein leistungsfähiges Internet verfügbar sein. Das ist der Zeitpunkt, zu dem der Bund dafür sorgen will, dass die Datenübertragungsrate bundesweit bei 50 Megabit pro Sekunde liegt. Dafür sollen auch im Landkreis die Voraussetzungen geschaffen werden.

15.01.2016

Dreieinhalb Jahre nach Gründung des Vereins sind die Wurzener Stadtwandler längst den Kinderschuhen entwachsen. Inzwischen zählt die Gemeinschaft bereits 46 Mitglieder und hat in der Muldestadt zahlreiche Spuren hinterlassen. Eben daran wollen Vereinschef Thomas Zittier und seine Mitstreiter anknüpfen.

25.03.2018

Langfristig wird die Zahl der Kleingärtner im Landkreis weiter zurückgehen. Das ist keine neue Erkenntnis. Zumindest im ehemaligen Muldentalkreis scheint es aber aktuell eine gewisse Trendumkehr zu geben.

14.01.2016
Anzeige