Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vorerst kein Pflegeheim in Bennewitz

Vorerst kein Pflegeheim in Bennewitz

Das war‘s: Der Beschluss für einen Bebauungsplan in der Albert-Kuntz-Straße, Grundvoraussetzung für den Bau eines Pflegeheimes, wurde am Mittwoch zur Gemeinderatssitzung in Bennewitz vor großer Zuhörerkulisse einstimmig von der Tagesordnung gekippt.

Voriger Artikel
Erfolge mit gefiederten Schönheiten
Nächster Artikel
Comeback für GRM auf Autokennzeichen: Drei Buchstaben verändern die Welt

Luftbild: Auf der grünen Fläche in der Bennewitzer Ortsmitte sollte das Pflegeheim gebaut werden.

Quelle: privat

Bennewitz. Vorher hatte der stellvertretende Bürgermeister Wolfram Böttger (CDU), der die Sitzung leitete, einen Brief des Internationalen Bildungs- und Sozialwerkes (int-bsw) vorgelesen. Geschäftsführer Heinrich Schnatmann bekräftigte darin noch einmal die Absicht, auf dem unbebauten Grundstück 2013 ein Seniorenwohn- und Pflegeheim für 64 Bewohner zu errichten. Da derzeit die letzten Abstimmungen mit der Bank laufen, sei es für int-bsw „wichtig zu wissen, ob die Gemeinde endlich rechtsverbindlich für den Verkauf der Fläche stimmt". Sollte das nicht geschehen, nehme der Investor heute von seiner Zusage Abstand. Schnatmann macht darauf aufmerksam, dass der Verein derzeit mit der Bank Planungen für zehn Projekte bis 2017 erarbeite und dass eine spätere Zustimmung des Gemeinderates zum Bau in Bennewitz dann nicht mehr einzutakten sei. Hintergrund von Schnatmanns Brief war die Information, dass sich am 3. November eine Bürgerinitiative gegen das Bauprojekt gegründet hatte. Auf Seiten der Anlieger, so machte Klaus Lingenfelder im Rahmen der Bürgerfragestunde deutlich, gebe es noch „sehr, sehr viele Fragen an den Investor", speziell zur Grundwasserproblematik. „Wir sind für das Pflegeheim, aber nicht an dieser Stelle", betonte Peter Lipinski (Die Linke) und erinnerte noch einmal an die drei Voraussetzungen, die das Dorfparlament vor einer endgültigen Verkaufszusage erfüllt sehen will. Im Oktober war beschlossen worden, dass vom Investor der Finanzierungsplan sowie vom Landratsamt eine schriftliche Aktennotiz über die Genehmigungsfähigkeit des Projektes eingeholt werden solle. Nicht zuletzt war eine Anliegerversammlung vorgesehen. Karl-Heinz Ligotzki (SPD) bekräftigte: „Wir wollen den Konsens mit den Bürgern, das muss auch Herr Schnatmann einsehen." Siegfried Pohl (CDU) beklagte sich an die Adresse von int-bsw: „So wie mit uns verfahren wird, das ist nicht unser Arbeitsstil. Wir haben eine Beratung mit den Bürgern versprochen, bevor etwas entschieden wird." Diese Bürgerversammlung, so hieß es am Mittwochabend, solle am 13. November, 19 Uhr, im Freizeittreff stattfinden. Unter den neuen Bedingungen ist allerdings klar: Ein Investor wird die Fragen der Anwohner nicht beantworten. „Bennewitz ist für uns vom Tisch. Wir machen diesen Hickhack nicht mit und konzentrieren uns jetzt auf andere Standorte in der Region", sagte Uwe Jolig, der in Bennewitz die Projekte von int-bsw koordiniert, gestern gegenüber dieser Zeitung.

Ingrid Leps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Von Redakteur Ingrid Leps

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr