Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Vorfahrtsfehler führt zu Unfall nahe Brandis – vier Verletzte
Region Wurzen Vorfahrtsfehler führt zu Unfall nahe Brandis – vier Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 12.12.2016
In dem Unfall nahe Brandis waren zwei Fahrzeuge verwickelt, vier Personen wurden verletzt. Quelle: Marcel Laux
Anzeige
Brandis/Waldpolenz

Auf einer Kreuzung bei Brandis hat am Montagmorgen ein Transporterfahrer einem Pkw-Fahrer die Vorfahrt genommen und einen schweren Verkehrsunfall mit vier Verletzten verursacht. Wie Stadtwehrleiter Marcel Laux mitteilte, wollte der Transporter gegen 10.30 Uhr von Machern aus kommend die Kreuzung am Abzweig zum alten Flughafen Waldpolenz überqueren und übersah dabei ein Auto, das auf der Verbindungsstraße von Brandis nach Zeititz unterwegs war. Beide Fahrzeuge drehten sich durch die Wucht des Aufpralls und wurden an den Straßenrand geschleudert.

Als die gegen 11 Uhr alarmierte Feuerwehr Brandis mit einem Löschfahrzeug und sechs Einsatzkräften am Unfallort eintraf, wurden die Verletzten vom Rettungsdienst, der mit drei Fahrzeugen und einem Notarzt ausgerückt war, bereits versorgt. Die Unfallopfer seien in umliegende Krankenhäuser gebracht worden, so Laux. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Der Einsatz war nach etwa zwei Stunden beendet.

Von bw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erstmals verfügt die Stadt Brandis über eine Stadtbuslinie. An 15 Haltestellen ist künftig das Einsteigen in die „689“ möglich. Die Busse verkehren von Montag bis Samstag im 30-Minuten-Takt, ab 20 Uhr und an Sonntagen im Ein-Stunden-Takt.

12.12.2016

Der Crostigall 14 in Wurzens Stadtzentrum soll zu einem Kultur- und Erinnerungsort werden: Der Ringelnatzverein engagiert sich immer wieder dafür, dass der Literat, Zeichner und Lebenskünstler Joachim Ringelnatz nicht in Vergessenheit gerät – so auch am „Superadventswochenende“.

12.12.2016

Am 6. November 1926 wurde das Gebäude als Handelsschule eingeweiht. Danach lernten hier Oberschüler und Gymnasiasten und seit 1991 die Mädchen und Jungen der Diesterweg-Grundschule. In einer Festveranstaltung erinnerten die Kleinen an das 90-jährige Bestehen.

12.12.2016
Anzeige