Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wahlabsage in Borsdorf weiter umstritten

Wahlabsage in Borsdorf weiter umstritten

Borsdorf sollte dem Beispiel von Naunhof folgen und sich gegen die Absage der Bürgermeisterwahl durch das Landratsamt juristisch zur Wehr setzen. Diese Ansicht vertritt der Borsdorfer Hartmut Schoener.

Borsdorf. Ihn habe die Entscheidung aus mehreren Gründen "sehr betroffen gemacht", erklärte der Diplom-Verwaltungswirt, der zugleich mit dem Borsdorfer Bürgermeister verwandt ist und unmittelbar nach der Wende selbst Gemeindeoberhaupt von Borsdorf war. Schoener ist aktuell Schatzmeister der Borsdorfer CDU und hat die nach Ansicht der Rechtsaufsicht problematische Wahlwerbung für CDU-Kandidat und Amtsinhaber Ludwig Martin mit unterzeichnet. Der Bescheid des Landratsamtes habe aus seiner Sicht keine rechtliche Grundlage. "Es wird beanstandet, dass die Unterstützung des Bürgermeisterkandidaten gegen das Neutralitätsgebot von Gemeindeorganen verstößt. Gemeindeorgane sind abschließend der Bürgermeister und der Gemeinderat als Kollegialorgan. Einzelne Gemeinderäte sind nicht vom Neutralitätsgebot betroffen", erklärt Schoener, der unter anderem Referent für Grundsatzfragen im Leipziger Rathaus war. Ein stellvertretender Bürgermeister übe ein Ehrenamt aus und sei weder Organ noch Angestellter der Gemeinde. Weiterhin setze das Neutralitätsgebot ein aktives Eingreifen von Organen voraus. "Hier hat der CDU-Ortsverband die Anzeige aufgegeben." Auch er sei kein Organ der Gemeinde. "Falsch ist es, anzunehmen, dass der stellvertretende Bürgermeister amtiert, da der Bürgermeister als Kandidat befangen wäre", führt Schoener weiter aus. Die Wahlvorbereitung sei eine Verwaltungsaufgabe, die der Leiter der Verwaltung zu verantworten habe und die alle Kandidaten in gleicher Weise betreffe. Durch die Benennung des Vize-Bürgermeisters in der CDU-Anzeige werde die Wahl in keiner Weise beeinflusst, schließlich sei der Fakt, dass Herr Großmann diese Funktion ausübt, in Borsdorf hinlänglich bekannt. Schoeners Fazit: "Dass die Rechtsaufsichtsbehörde den Vergleich mit der Wahl in Naunhof anführt, kann nur bedeuten, dass auch dieser Bescheid inhaltlich nicht korrekt war. Sowohl Naunhof als auch Borsdorf sollten ihr Recht auf kommunale Selbstverwaltung wahrnehmen und den Rechtsweg gegen diese Bescheide einlegen. Frage ist, wem das Ganze nützt. Dem Bürgermeister sicher nicht."

Die CDU berät am 19. März öffentlich zur Sache. Die Versammlung beginnt 19.30 Uhr in der Gaststätte Naherholung, teilte Ortsvorsitzender Rolf Rau gegenüber LVZ mit.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.03.2013

Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr