Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Wahlsieg für Uwe Weigelt
Region Wurzen Wahlsieg für Uwe Weigelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:57 25.03.2012

. Dem vorläufigen Wahlergebnis zufolge errang der CDU-Kandidat Wolfram Ebert 17 Prozent der Stimmen. 12 Prozent der Lossataler votierten für Martina Lehnigk, die für die Unabhängige Wählervereinigung Falkenhain angetreten war. Die Wahlbeteiligung lag bei 67 Prozent.

„Das vorläufige Wahlergebnis ist eindeutig. Es wird keinen zweiten Wahltermin geben", teilte Kristina Großmann, Vorsitzende des Gemeindewahlausschusses, gestern mit. Bei 3635 gültig abgegebenen Stimmen wollten 2585 Wähler Weigelt auf dem Stuhl des Bürgermeisters sehen, Ebert 616 und Lehnigk 434 Lossataler.

Bei strahlendem Frühlingswetter gingen gestern die Einwohner der ehemaligen Gemeinden Falkenhain und Hohburg in zehn Wahllokalen zu den Urnen bzw. hatten von der Briefwahl Gebrauch gemacht. Bis Mittag hatten insgesamt 32 Prozent der Wahlberechtigten den Urnengang hinter sich. In Lüptitz waren es zu diesem Zeitpunkt bereits 45 Prozent. Auch 42 Prozent der Müglenzer machten schon am Vormittag von ihrem Recht zur Mitbestimmung Gebrauch, ebenso wie 39 Prozent der Hohburger. Um 16 Uhr, so die Information aus dem Wahlbüro, hatten 57 Prozent aller Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben.

Uwe Weigelt feierte gestern Abend im Gasthof zum Lossatal mit denen, die ihn unterstützt hatten seinen Wahlsieg. „Ich bin überwältigt von dem klaren Votum", bekannte Weigelt. „Ich bedanke mich für die rege Wahlbeteiligung, mit der es mir in allen Ortsteilen, außer in Thammenhain, gelungen ist, die meisten Stimmen einzufahren." Ein Dankeschön sagte Weigelt auch seiner Frau und seiner Familie, ohne die es ihm „nicht gelungen wäre, den Wahlkampf durchzustehen".

Die Wähler hatten diesmal, und das ist durchaus beispiellos, bei einer Vielzahl von Veranstaltungen Gelegenheit, das Wahlprogramm der drei Kandidaten unter die Lupe zu nehmen und Vergleiche anzustellen. So machte Weigelt, der zuletzt Hohburger Bürgermeister gewesen war, bei mindestens zehn Treffen mit seinen Zielen für die Gemeinde Lossatal vertraut. Ebert stand den Bürgern bei 15 Veranstaltungen Rede und Antwort und hatte als Kandidat der Union auch personelle Unterstützung vom CDU-Landesvorsitzenden Stanislaw Tillich sowie von Landwirtschaftsminister Frank Kupfer. „Ich gratuliere dem Sieger und wünsche Lossatal eine gute Führung", kommentierte Ebert das vorläufige Wahlergebnis. Martina Lehnigk hatte ein Pensum von 25 Begegnungen absolviert, bei denen sie auf Senioren, Sportler, Kameraden der Feuerwehr zuging. „Hut ab, es ist beachtlich, bei drei Kandidaten im ersten Wahlgang so ein Ergebnis einzufahren", erwies auch sie sich als faire Verliererin.

Das endgültige Wahlergebnis wird heute 18.30 Uhr im Gemeindewahlbüro im Falkenhainer Rathaus bekanntgegeben.

Ingrid Leps

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Borsdorf/Panitzsch. Das weitere Vorgehen beim Thema B 87 n haben die Gemeinde Borsdorf und Vertreter der Bürgerinitiative zum Erhalt der Parthenaue abgestimmt.

25.03.2012

Borsdorf. Vorgänge im fernen München werden auch für Mieter in Borsdorf möglicherweise Konsequenzen haben. Zeitungsberichten zufolge muss die bayerische Landesbank auf Druck der EU-Kommission in Brüssel ihre Immobilientochter DKB Immobilien AG verkaufen.

09.03.2012

Brandis/Waldpolenz. Die Bereitschaftspolizei hat auf dem ehemaligen Militärflugplatz in Brandis die Segel gestrichen. Die Stadt als Eigentümer des Geländes kündigte den entsprechenden Vertrag mit dem Freistaat.

29.02.2012