Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wasser und Wind: Mühlen im Wurzener Land

Wasser und Wind: Mühlen im Wurzener Land

Vor einigen Jahrhunderten sah die Aue vor den Toren der Muldestadt Wurzen ganz anders aus: Um 1490 ließ Bischof Johann von Weißbach am Mühlgraben eine Mahl-, Walk- und Schneidemühle errichten.

Voriger Artikel
Wohnen im Klassenzimmer
Nächster Artikel
Römisches Mahlwerk sorgt für große Kinderaugen

Sie prägen das Wurzener Land: Wind-, aber auch Wassermühlen. Der Freundeskreis Museum rückt jetzt die reiche Geschichte des Müllerhandwerks in den Fokus.

Quelle: privat

Zehn Jahre später ging unterhalb von Schmölen am westlichen Ufer des Flusses die Neumühle in Betrieb. Heute zeugen die zwei gewaltigen Bauten der ehemaligen Krietschwerke mit ihren 65 und 67 Meter hohen Türmen von der einst reichen Mühlengeschichte des Wurzener Landes.

All das und noch vieles mehr gibt es am Wochenende im Hof des Kulturhauses Schweizergarten zu erfahren. Hier läuten der Freundeskreis Museum Wurzen und der Kulturbetrieb die Sommersaison aus und laden zu zwei unterhaltsamen Nachmittagen ein. Die Veranstaltung, erläuterte Annette Grundmann vom Freundeskreis, stehe ganz im Zeichen des alten Handwerks. "Das Bild romantischer Mühlen ist prägend in der Landschaft, doch viele Mühlenstandorte sind auch verschwunden. Der Beruf des Müllers hat sich seither verändert."

Los geht es am Sonnabend ab 14 Uhr mit einem Erlebnistag für Kinder. Die kleinen Gäste dürfen sich dann auf Spiel, Spaß und Basteleien freuen - beim Getreidemahlen mit Reibestein oder Fladen backen, so Grundmann. Aber ebenso sei Mitmachen gefragt, wenn Liedermacher Jürgen Denkewitz seine Liederkiste auspackt.

Tags darauf - am Sonntag ab 15 Uhr - vermittelt der Freundeskreis mit seinen Kooperationspartnern jede Menge Wissenswertes und Unterhaltsames zur Mühlenindustrie. Unter anderem in einer Fotoausstellung mit Bildern aus dem Archiv des Wurzener Geschichts- und Altstadtvereins, die historische Aufnahmen der Krietschwerke zeigen. Die beiden gewaltigen Mühlengebäude von 110 Metern Länge und 24 Metern Breite entstanden 1918 bis 1920 (Weizenmühle) sowie 1924/1925 (Roggenmühle). "Auf der Bühne treten außerdem die Darsteller des Vereins TheaterMacher(n) in Aktion", und auf Quizgewinner warten "Wurzener" Preise, verrät Grundmann weitere Details. Die Sängerinnen und Sänger der Capella Sancti Wenceslai runden schließlich den Nachmittag mit Mühlen- und anderen Volksliedern ab. "Selbstverständlich bieten wir Kaffee und Kuchen an, außerdem Bücher und natürlich frisches Brot aus dem Holzbackofen." Der Eintritt ist frei.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.09.2015

Kai-Uwe Brandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr