Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wasserwerke Leipzig stellen Anzeige gegen Unbekannt – Zeugen gesucht

Giftmüll im Wasserschutzgebiet Wasserwerke Leipzig stellen Anzeige gegen Unbekannt – Zeugen gesucht

Täter haben im Trinkwasserschutzgebiet im Einzugbereich der Wasserwerke Canitz und Thallwitz rund 20 Tonnen Giftmüll entsorgt. Die teerhaltige Dachpappe könne, wenn auch in geringer Menge, das Grundwasser verschmutzen. Die Polizei sucht nach den Tätern. Es werden Zeugen gesucht.

15 Kubikmeter Dachpappe sind am Apfelweg zwischen Wasewitz und Lossa entsorgt worden – mitten im Trinkwasserschutzgebiet.

Quelle: Gemeinde Thallwitz

Thallwitz. Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL), die mit zwei ihrer vier Großwasserwerke in Canitz und Thallwitz 645.000 Menschen in Leipzig und der Region täglich mit frischem Trinkwasser versorgen, haben eine illegale Entsorgung von giftigem Müll im Trinkwasserschutzgebiet zwischen Canitz-Wasewitz und Lossa zur Anzeige gebracht. Nach Angaben der Polizeidirektion Leipzig wurden am Apfelweg etwa 20 Tonnen (15 Kubikmeter) Dachpappe mit Teeranhaftungen an den Straßenrand geschüttet. Die angrenzenden Felder links- und rechtsseitig des Weges sind in die Trinkwasserschutzzone 3 eingebunden. Aus diesem Gebiet werde Grundwasser zur Trinkwassergewinnung entnommen.

15 Kubikmeter Dachpappe sind am Apfelweg zwischen Wasewitz und Lossa entsorgt worden – mitten im Trinkwasserschutzgebiet.

15 Kubikmeter Dachpappe sind am Apfelweg zwischen Wasewitz und Lossa entsorgt worden – mitten im Trinkwasserschutzgebiet.

Quelle:

Illegale Entsorgungen in diesen geschützten Bereichen bringen die KWL grundsätzlich in Wallung. "Die sensiblen Grundwasservorräte im Einzugsgebiet der Wasserwerke können durch derart Verschmutzungen nachhaltig gefährdet werden", argumentiert Pressesprecherin Katja Gläß, dass es sich bei solchen Taten um keinen Kavaliersdelikt mehr handele. Auch weil es nicht das erste Mal sei, dass in der Schutzzone illegal Müll entsorgt wurde. "Es wurden schon Hausrat, Bauschutt und anderer Unrat abgekippt. Wenn – wie im aktuellen Fall – giftige Stoffe in die Natur verbracht werden, hört der Spaß auf", so Gläß. Die KWL weisen darauf hin, dass das Ablagern von Müll, Pflanzenabfällen, Bauschutt oder gar Gefahrstoffen schon aus Interesse an einer gesunden und ansehnlichen Umwelt unterbleiben muss.

Der konkrete Fall habe zwar keine Auswirkungen auf die Qualität des Trinkwassers. Aber, so Gläß: "Eine Gefährdung des Grundwassers, wenngleich in geringer Form, ist nicht auszuschließen."

Die KWL haben den Vorfall sowohl polizeilich als auch bei der zuständigen unteren Abfallbehörde des Landratsamtes Leipzig zur Anzeige gegen Unbekannt gebracht. Polizeisprecherin Katharina Geyer: "Die Anzeige stammt vom 14. Oktober. Derzeit gibt es keine Hinweise auf einen Täter. Die Dachpappe muss jedoch mit einem großen Fahrzeug, vermutlich einem Kipplaster, transportiert worden sein. Die Kosten für die Entsorgung des Mülls werden auf etwa 1000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen nach der Herkunft der Dachpappe und den Tätern laufen." Der Wirtschaftsweg ist öffentlich befahrbar und wird auch als Abkürzung zwischen Lossa und der Verbindungsstraße Nischwitz/Thallwitz genutzt.

Zeugen, denen in der Nacht vom 13. zum 14. Oktober im Bereich der Verbindungsstraße ein Transportfahrzeug aufgefallen ist, der in Verbindung mit der Tat gebracht werden kann, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma Telefon 03437/70 89 25 100 zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr