Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Werbung: Grundschüler haken nach
Region Wurzen Werbung: Grundschüler haken nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 18.05.2011
Anzeige

. Die Viertklässler aus der Wolfgang-Rosenthal-Grundschule haben inzwischen den Durchblick und wissen, dass man Werbespots nicht für bare Münze nehmen sollte. Bei einem Medienprojekt der Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanäle (SAEK) Leipzig nahmen die Jungen und Mädchen Montag und Dienstag jeweils für vier Stunden Werbung unter die Lupe und hoben selbst einen Radiospot aus der Taufe.

„Uns geht es um die Vermittlung von Medienkompetenz, das kritische Hinterfragen von Werbung", erläutert Anke Przygoda, Studioleiterin bei SAEK. Bei dem Schulprojekt haben die Kinder gemeinsam herausgefunden, was Werbung beabsichtigt und welche Mittel zum Einsatz kommen. So erfuhren die Viertklässler in drei Arbeitsgruppen, wie Vorteile des Produktes herausgestrichen werden und dass in der Plakatwerbung Bildmanipulationen zum Handwerkszeug der Gestalter gehören.

Das Projekt hatte auch eine ganz praktische Seite: Die Kinder drehten selbst einen Werbespot fürs Radio. Dafür wählten sie sich ein Produkt, ließen sich eine Geschichte einfallen und setzten das Ganze technisch am Computer um. Dabei lernten die Jungen und Mädchen auch ihr Material selbst zu schneiden und akustische Effekte von Musik und Geräuschen auszunutzen.

Nadine und ihre vier Mitstreiter setzten in ihrem Spot auf ein großartige selbst ersonnene Erfindung: den Magic-Globus. Ihn muss man nur berühren, um

aus dem Stand in die grandiosesten Ecken der Welt gebeamt zu werden. Von einer anderen, nicht minder fantasievollen Arbeitsgruppe wurde dem potenziellen Verbraucher eine Brotbüchse mit Zauberkräften schmackhaft gemacht. Die langweiligsten Pausenbrote verwandeln sich darin genau in das Essen, das sich ihr glücklicher Besitzer wünscht.

„Wir haben jetzt Einblick, wie Werbung gemacht wird und viele Informationen darüber bekommen", erzählt Nadine. „Wir wissen jetzt auch, wie es gemacht wird, dass jemand schön aussieht", setzt Tim nach.

„War Cool", sind sich die Zehnjährigen in ihrer Einschätzung des Medienprojektes mit leuchtenden Augen einig. Und auch die Studioleiterin aus Leipzig kann der pfiffigen Truppe nur Lob zollen: „Die Kinder haben das super gemacht. Die Ideen sind nur so gesprudelt".

Ingrid Leps

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php66034dd4b6201105151615.jpg]
Machern. „Respekt, Sie sind die Härtesten", lobte Andreas Bunk, stellvertretender Vorsitzender der Theatermacher(n) nach der Vorstellung das Publikum.

16.05.2011

Wurzen. Rappelvolles Haus am Marktplatz. Geschätzt über hundert Gäste erlebten gestern Vormittag die Eröffnung der neuen Doppelausstellung in der Galerie des Alten Rathauses.

16.05.2011

Hohburg. Mit einer Gegenstimme segnete der Gemeinderat Hohburg die öffentliche Auslegung der Vereinbarung zur Fusion von Falkenhain und Hohburg ab.

13.05.2011
Anzeige