Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wieder Wasser im Keller des Bennewitzer Rathauses

Starkregen Wieder Wasser im Keller des Bennewitzer Rathauses

Durch den Starkregen am Samstagabend war in Bennewitz in mehrere Keller in der Leipziger Straße, im Eschen- und Ahornring Wasser eingedrungen – und eben auch das Rathaus betroffen. Ironie des Schicksals: Seit vergangener Woche wird an der Trockenlegung des Objektes gearbeitet.

 Rathaus Bennewitz: Schlammbeseitigung am Montag.
 

Quelle: Ines Alekowa

Bennewitz..  Die Bilder erinnern an 2013: Schlammspuren auf den schwarzen Fliesen des Rathauskellers, die Stühle im Versammlungsraum auf die Tische gestellt, im Flur aufgeweichte Wahlurnen, Kartons. In der Bibliothek steht deren Leiter Eberhard Otte vor einem Stapel von rund 150 Büchern, die im Wasser aufgequollen sind. Aber: „Es sieht schlimmer aus, als es ist“, sagt er. „Die Regale stehen zum Glück auf Füßen.“

Durch den Starkregen am Samstagabend war in Bennewitz in mehrere Keller in der Leipziger Straße, im Eschen- und Ahornring Wasser eingedrungen – und eben auch das Rathaus betroffen. Ironie des Schicksals: Seit vergangener Woche wird an der Trockenlegung des Objektes gearbeitet. Es sind Restarbeiten aus der Beseitigung der Schäden des Junihochwassers 2013, als das Rathaus zum zweiten Mal nach 2002 nasse Füße bekommen hatte; die Fördermittel waren erst jetzt angewiesen worden. Am Samstagabend hatte der Hausmeister eines Wohngebäudes im Ahornring bemerkt, dass sich infolge des Unwetters in der Baugrube Wasser gesammelt hatte und Bürgermeister Bernd Laqua (parteilos) informiert.

„Im Keller stand das Wasser zwei Zentimeter hoch in allen Räumen“, berichtet dieser. Es war durch zwei kleine Ritzen der Tür eingesickert, die zu einer auf Kellerniveau liegenden kleinen Freifläche vor dem Sitzungsraum führt, außerdem durch Lüftungsschlitze der fast bodentiefen Fenster des Sitzungsraumes. Von 21.45 bis 0.25 Uhr pumpten die Feuerwehren aus Bennewitz, Altenbach und Deuben nicht nur das Wasser aus der Baugrube – damit nichts nachdrückt – und aus dem Rathauskeller, sondern nahmen mit Nasssaugern auch gleich eine erste Grobreinigung vor. „Durch die hervorragende Arbeit der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden“, lobt der Bürgermeister.

Die für Mittwoch geplante Ratssitzung wird nun in die erste Etage verlegt, auch die Bibliothek bleibt vorerst geschlossen. Eine Reinigungsfirma soll zunächst die Feinreinigung vornehmen, Laqua rechnet damit, dass der Keller dann nächste Woche wieder nutzbar ist. Länger werden die Bauarbeiten am Haus dauern. „Der 1994 verwendete Bitumen zur Abdichtung des Kellergeschosses entspricht nicht den Vorgaben für Hochwassergebiete“, erklärt der Rathauschef. Der Bitumen soll nun Stück für Stück entfernt und durch eine neue Isolierschicht ersetzt werden, rund um das Rathaus wird dafür die Erde Stück für Stück aufgegraben. „Im Zuge der Trockenlegung werden vor dem Sitzungsraum außerdem Schienen installiert, in die im Notfall Hochwasserwände eingezogen werden können“, sagt Laqua. Die Bauabnahme ist für Mitte September vorgesehen.

Von Ines Alekowa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr