Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Windräder in Waldpolenz
Region Wurzen Windräder in Waldpolenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 28.05.2011
Anzeige

. „Derzeit wird der Regionalplan Westsachsen zum Thema erneuerbare Energien überarbeitet", informierte der Brandiser Bürgermeister Andreas Dietze. Die Kommunen seien aufgefordert worden, bis 1. Juni dazu Stellung zu nehmen.

Waldpolenz, so die einhellige Meinung im jüngsten Technischen Ausschuss, könne in der Regionalplanung als Vorrang- und Eignungsgebiet für Windkraftanlagen ausgewiesen werden. Deren Zahl sei auf maximal drei zu begrenzen, so die Vorstellungen der Kommune. „Es ist nicht geplant", bekräftigte Dietze, „einen ganzen Windpark zu bauen."

Mit dieser Option zur Erweiterung des Energieparks Waldpolenz sei allerdings erst der erste Schritt getan, verdeutliche der Rathauschef. Ob sich auf dem einstigen Armeegelände einmal Windräder drehen, liege letztlich in der Entscheidung des Stadtrates. Die Kommune als Grundstückseigentümer der Militärbrache müsste die entsprechenden Flächen an interessierte Investoren verkaufen.

Die Firma Juwi, die erst vor wenigen Wochen ihre neue Niederlassung in Waldpolenz einweihte, ist an der Nutzung der Windenergie auf jeden Fall interessiert. Sah es vor einem Jahr noch so aus, dass dem die Regionalplanung entgegensteht und ein aufwändiges Zielabweichungsverfahren nötig gewesen wäre, könnte sich dieses Hindernis nun in Luft auflösen.

Wie Andreas Dietze durchblicken ließ, plant Juwi eine neuartige Nutzung des Ökostroms. „Es geht in Waldpolenz um die Installation einer neuen Technologie, in der Windstrom mittels Elektrolyse zu Erdgas umgewandelt wird." In der Energielandschaft von Juwi im rheinland-pfälzischen Morbach ist eine Versuchsanlage bereits in Betrieb. „Das Modell nutzt den Vorteil, dass sich Gas am leichtesten speichern lässt." Auch das Thema Bürgerwindrad könne in Brandis eine Rolle spielen. Es sei Firmenphilosophie von Juwi, auf dem Weg in Richtung Energiewende so viele Menschen wie möglich mitzunehmen und sie von den Vorteilen partizipieren zu lassen.

Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Wurzen im sächsischen Landkreis Leipzig prüft die Einführung einer kommunalen Steuer auf Mobilfunkmasten. Laut Informationen der Leipziger Volkszeitung sind die Überlegungen bereits weit fortgeschritten.

27.05.2011

Borsdorf. Mit einer symbolischen Schlüsselübergabe weihte am Sonnabend das Borsdorfer Diakonissenhaus sein neues Haus am Viadukt feierlich ein.

23.05.2011

Thallwitz. Nach einem Regenschauer am Samstagmorgen, der für Gärtner und Landwirte eindeutig zu knapp bemessen war, startete die zweite Auflage des Thallwitzer Frühlingsfestes an der kleinen Wiese am Mühlteich.

23.05.2011
Anzeige