Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wo ist die schönste Streuobstwiese im Landkreis Leipzig?

Bis zum 30. Mai bewerben Wo ist die schönste Streuobstwiese im Landkreis Leipzig?

Das Areal in Naunhof ist vielleicht einen Hektar groß, und auf der Wiese stehen Apfel-, Kirsch- und Pflaumenbäume. So, wie es jahrhundertelang vielerorts üblich war. „Die ältesten Bäume sind 80 Jahre“, sagt Robert Mainitz.

Das etwa einen Hektar große Kleinod in Naunhof ist naturbelassen. Bis zu 26 Vogelarten konnten der Hobbyornithologe allein auf diesem Areal nachweisen..

Quelle: Thomas Kube

Naunhof/Wickershain. Das Areal in Naunhof ist vielleicht einen Hektar groß, und auf der Wiese stehen Apfel-, Kirsch- und Pflaumenbäume. So, wie es jahrhundertelang vielerorts üblich war. „Die ältesten Bäume sind 80 Jahre“, sagt Robert Mainitz, dem das Kleinod in der Natur gehört. Davon allerdings gibt es immer weniger, ein Trend in Folge der modernen Landwirtschaft, wie Veronika Leißner vom Landschaftspflegeverband (LPV) Nordwestsachsen sagt. Der LPV gehört deshalb mit dem Nabu-Landesverband Sachsen, der BUND-Regionalgruppe Sachsen und dem Grünen Ring Leipzig zu den Initiatoren des Streuobstwiesenwettbewerbs. Daran können sich Besitzer von Streuobstwiesen im Landkreisen Leipzig und der Stadt Leipzig bis zum 30. Mai beteiligen.

Leute wie Lutz Neuhaus aus Wickershain. Auf seinem 7000-Quadratmeter großen Grundstück wachsen nach Angaben des LPV 70 Obstbäume. Ein Naturparadies, auf dem auch Amphibien und Libellen heimisch sind und mit dem sich der Besitzer bereits an früheren Streuobstwiesenwettbewerben beteiligt hat. Die Bedeutung der ganz speziellen Grünflächen sei gar nicht hoch genug einzuschätzen, sagt LPV-Expertin Leißner. Streuobstwiesen seien früher „normal“ gewesen. Zu Zeiten, als der Normalbürger seien Vitaminbedarf noch mit heimischem Obst, eben Äpfeln und Birnen von Streuobstwiesen, deckte. Wiesen, die einst entstanden, um genügend Futter für die Tiere zu bekommen, wie Leißner sagt, und auf denen Obstbäume standen. „Seit der Wende ist der Bedarf an regionalem Obst stark zurückgegangen“, so die Expertin weiter. Mit der Folge, dass der ästhetische Genuss, den etwa Wanderer in der Natur angesichts einer prächtigen Wiese mit Obstbäumen empfinden konnten, zur Erinnerung an die Vergangenheit wird.

Vor allem aber dienen Streuobstwiesen als Ort, an dem Insekten leben und auch seltene Pflanzen gedeihen können. Insgesamt, sagt die LPV-Fachfrau, gebe es etwa 5000 Tierarten, die auf dem speziellen Biotop potenziell zu Hause sind. Längst aber sei es so, dass Streuobstwiesenbesitzer selbst bald zu einer bedrohten Art werden könnten. Weil auch die Pflege von Streuobstwiesen besondere Kenntnisse erfordert und letztlich auch Geld kostet, gibt es den Streuobstwiesenwettbewerb mittlerweile bereits zum fünften Mal. Zu den Initiatoren gehören auch der Ökolöwe Leipzig, der Landesverband Sachsen der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst. Die Prämierung der Streuobstwiesenbesitzer findet am 17. September im Rahmen des Sächsischen Landeserntedankfestes in Torgau statt.

Ob dann Robert Mainitz aus Naunhof für seine Streuobstwiese ausgezeichnet wird, ist offen. In jedem Fall will er sich erneut an dem Wettbewerb beteiligen. Immerhin nennt er ein kleines Paradies sein eigen. 26 verschiedene Vogelarten gibt es dort. Dazu gehört mit dem Stieglitz auch der Vogel des Jahres 2016.

Bewerbungen an Landschaftspflegeverband Nordwestsachsen, Dr.-Belian-Straße 4, 04838 Eilenburg oder info@lpv-nordwestsachsen.de

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

22.08.2017 - 06:26 Uhr

Laußig und Bad Düben starten mit klaren Heimniederlagen.

mehr