Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wurzen-Info setzt im Jahr 2009 rund 220.000 Euro um

Wurzen-Info setzt im Jahr 2009 rund 220.000 Euro um

Wurzen. Rund 220.000 Euro setzte die Wurzen-Information mit angeschlossenem Museumsshop im vergangenen Jahr um. Ein guter Wert findet Kulturbetriebschefin Bettina Kretzschmar und hoffentlich noch ausbaufähig.

. Am Montag blieb das Geschäft in der Domgasse 2 geschlossen. Inventur war angesagt. Darüberhinaus gab es noch neue Software für den Kassen-Computer.

Rauchende Köpfe im schmucken Ladengeschäft der Wurzen-Information. Einmal im Jahr müssen Ilka Rohland, und Martina Röhrborn daran glauben: Inventur ist angesagt. Ein Hürde stellt die betriebliche Prüfung freilich nicht dar. „Solch eine Inventur gehört zu einem soliden kaufmännischen Tun. Schließlich müssen wir die Soll- und Ist-Zustände überprüfen“, sagt Bettina Kretzschmar. Und so gehen die Info-Damen am Computer lange Listen und Zahlenreihen durch und erfahren, wie viele Schirme, Kalender, Broschüren, Sparschweine, touristische Wanderkarten, Postkarten oder Geschenk-Sets im Laufe des vergangenen Jahres über den Ladentisch gegangen sind.

Udo Kretzschmar, IT-Verantwortlicher im Kulturbetrieb rüstet im Zuge der Inventur den Kassencomputer auf. Das neue System erlaube verbesserte Auswertungsvarianten zu diversen Verkaufsdaten, vereinfache den Umgang und bringe Zeitersparnis, erklärt er.

Martina Röhrborn ist die Frau der Zahlen. „Wir haben etwa 150 unterschiedliche Artikel im Angebot. Das schließt Kommissionsware genauso ein wie Artikel, die im Zusammenhang mit dem Museum stehen.“

Als absoluter Renner und Verkaufsschlager erwiesen sich Ansichts- und Postkarten sowie Karten mit Ringelnatz-Motiven. Genau 2479 Stück wurden an die Besucher gebracht, weist der Computer aus. Sehr gut liefen auch die Kaffeetassen mit Wurzener Stadtmotiven. 316 Einzelne wurden verkauft, 92 ergänzten Geschenksets, die mit Kaffee und Tee gefüllt waren.

Die speziellen Wurzener „Drogen“, der Bohnenkaffee „Der Fabelhafte“ und die Teesorten „Kuttel Daddeldu“ und „Muldewiesentau“ wurden gut nachgefragt. Der „Heeße“ fand 579 Kunden. An den beiden Teesorten konnten 255 Wurzenbesucher nicht vorbei gehen.

Das Sortiment der Tourist-Info soll so ausgewogen wir möglich sein. „Deshalb bieten wir neben Massenartikeln und unsern Wurzen typischen Dingen auch Gegenstände in geringen Auflagen an. Die gehen dann auch nur in Einzelstücken weg. Dazu gehören beispielsweise Zinndeckel gekrönte mit Wurzen-Motiven bedruckte Bierkrüge oder Windlichter mit Zinnronde an. Doch 35 Euro übersteigt keiner unserer Artikel“, erklärt Kretzschmar.

In Zusammenarbeit mit Stadtmarketing-Koordinatorin Katrin Hussock wird es vor allem im Zuge der Jubiläumsfeiern anlässlich des 1050. Stadtgeburtstages 2011 weitere Ergänzungen geben. Bettina Kretzschmar will noch nichts verraten. Nur so viel: „Alles was sich verzehren lässt, lässt sich gut verkaufen. Und Wurzen ist bekanntlich auch ein Ort der Lebensmittelproduktion…“

Drago Bock

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr