Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Wurzen hat Sachsens schnellste Wehr
Region Wurzen Wurzen hat Sachsens schnellste Wehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 21.05.2011
Anzeige

. Auf Einladung des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) hatten die Feuerwehrleute ihre Fähigkeiten bei einem Löschangriff auf dem Bolzplatz gemessen. Über 80 Meter mussten Schläuche gekoppelt und geschleppt werden. Dann galt es aus 15 Metern Entfernung eine Brandschale zu löschen.

„Die Nemter haben mit etwa 28 Sekunden eine sehr gute Zeit vorgelegt", resümierte Stadtwehrleiter Thilo Bergt. Mit „einer fantastischen Leistung" seien die Wurzener dann aber klar vorbeigezogen. Gerade 21,12 Sekunden benötigten sie für die Aufgabe und waren unter den sachsenweit teilnehmenden Teams die Schnellsten. Den Kollegen aus Nemt reichte ihre Zeit zu einem großartigen dritten Platz. „Ich ziehe den Hut vor den Jungs. Die haben ihre Stadt würdig vertreten. Das passt bestens ins Festjahr", lobte Bergt. Am

19. Juni werden die Sieger beim MDR in Leipzig noch einmal geehrt.

Markus Tiedke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Falkenhain/Thammenhain. Die Jungen und Mädchen aus dem Käferparadies haben eine Geduldsprobe bestanden: Die Kleinen sammelten Brennessel, Löwenzahn, Giersch und Gundermann, um daraus leckeres Pesto zu bereiten.

21.05.2011

Wurzen. Die Stadt hat jetzt ein Personalentwicklungskonzept. Zur Stadtratssitzung am Mittwochabend billigten die Räte das leicht modifizierte Konzept der Verwaltung nach vorangegangener Vorberatung im Haushaltsausschuss.

20.05.2011

Bennewitz.Bennewitzer starten am 3. Juni wieder zu einer Fahrt nach Wangels. „Weil den Gästen aus dem Holsteinischen im vergangenen Jahr bei ihrem Einladung zum Jubiläum in Bennewitz so viel geboten wurde, haben sie sich für unseren Besuch jetzt auch etwas Besonderes einfallen lassen", erzählt Christel Neustadt.

20.05.2011
Anzeige