Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Wurzen plant Investitionen im Lichtwergymnasium
Region Wurzen Wurzen plant Investitionen im Lichtwergymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 08.12.2016
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Wurzen

„Wir haben einen guten Haushalt, und das ist noch eine Untertreibung.“ Mit diesen Worten eröffnete Oberbürgermeister Jörg Röglin (parteilos) am Mittwoch zur letzten Stadtratssitzung in diesem Jahr sein Referat zu den Kommunalfinanzen. Erstmals präsentierte die Verwaltung den Mandatsträgern ein 678 Seiten umfassendes Zahlenwerk für den Geltungszeitraum von zwei Jahren.

Bereits im Mai bei der Verabschiedung des Etats 2016 hatte der Stadthauschef angekündigt, jenes Doppelbudget für 2017/2018 bis zum Dezember-Votum durch die Volksvertreter zu bringen. Das Ziel verfehlte er mit der ersten Lesung vorgestern Abend knapp. „Dafür entschuldige ich mich.“ Nichtsdestotrotz, betonte Röglin, entwickelten sich die Wurzener Finanzen im Vergleich zum Vorjahr positiv. Nahezu eine Stunde erläuterte der 46-Jährige die Eckpunkte des Papiers und kam dabei auch auf künftige Investitionen zu sprechen. So soll unter anderem der Eingangsbereich des Stadthauses neu gestaltet und mit dem Umbau zugleich ein Bürgerbüro integriert werden. Besonders stolz sei er über ein Vorhaben im Lichtwergymnasium. Die Bildungsstätte erhält im Laufe von drei Jahren für 86 000 Euro ein WLAN-Netz. Übrigens ohne Förderung durch Bund und Land. Weitere 870 000 Euro, darunter 200 000 städtische Eigenmittel, fließen außerdem in die energetische Modernisierung des Schulgebäudes. Auf Umsetzung von Sanierungsvorhaben können ferner die Grundschule „Zum Elefanten“ und die Sporthalle in Kühren hoffen. Und die Kita Knirpsenland auf Arbeiten am Dach und an der Elektrik. Röglin erwähnte schließlich noch das Feuerwehrgerätehaus in Nemt und die wohl größte Geldausgabe, die Wurzen tätigen muss – den Neubau der Grundschule An der Sternwarte. Gerade jenes Projekt lasse die Schulden zwischen 2019 und 2020 von sechs auf dann zehn Millionen Euro anwachsen. Nach derzeitigem Stand rechnet die Verwaltung mit Gesamtkosten von 8,34 Millionen Euro, die teils über Fördergelder abgefedert werden. Allein fünf Millionen will Wurzen laut Röglin als Kredit aufnehmen. Momentan ziehe das Stadthaus mehrere Varianten in Betracht, um letztlich „eine vernünftige und tragfähige Lösung vorzuschlagen“.

Zum Schluss informierte der Oberbürgermeister über den parlamentarischen Verfahrensweg des Doppelhaushaltes. Bereits Anfang Januar diskutieren demnach die Mitglieder der Ortschaftsräte und Ratsausschüsse den Etatentwurf, die Beschlussfassung ist für den 15. März avisiert. Fragen seitens der Abgeordneten gab es keine und selbst das obligate Klopfen auf den Fraktionstischen fiel mau aus.

Von Kai-Uwe Brandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wurzen Bürgerversammlung im Deubener Gasthof - Bennewitz und Machern wollen in Hochwasserschutz investieren

Welche Projekte sind geeignet, den Ottendorfer Saubach bei Starkregen im Zaum zu halten? Auf diese Frage gibt ein Konzept Antwort, das im Auftrag der Gemeinden Bennewitz und Machern vom Lützener Ingenieurbüro Steinbacher Consult erarbeitet wurde.

08.12.2016

Bereits im Sommer nächsten Jahres könnte hinter der Schwimmhalle in der Lüptitzer Straße ein Skatepark eröffnet werden. Den Anstoß dazu gaben Jugendliche aus Wurzen. Die Details zur künftigen Anlage erläuterte jetzt Christian Andrae von der Firma Rollbetrieb aus Markranstädt während einer Info-Veranstaltung im Schweizergarten.

07.12.2016
Wurzen Diesterweg-Grundschule Wurzen - Mensch Martin – Hut ab! Per Luther-Projekt

Martin Luther ist derzeit in der Diesterweg-Grundschule Wurzen in aller Munde. Um die Geschichte, die Zeit und den Reformator nahe zu bringen, haben sich die Lehrer um Schulleiterin Gunthild Trylus allerhand einfallen lassen. Die Ergebnisse sollen am 9. Dezember anlässlich des 90-jährigen Schuljubiläums präsentiert werden.

09.12.2016
Anzeige