Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Wurzen schreibt Freibäder und Schwimmhalle europaweit aus
Region Wurzen Wurzen schreibt Freibäder und Schwimmhalle europaweit aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 16.06.2016
Freibad Burkartshain Quelle: Andreas Röse (Archiv)
Anzeige
Wurzen

Mit klarem Votum bei drei Gegenstimmen und einer Enthaltung hat der Stadtrat die Verwaltung beauftragt, die Unterlagen für eine europaweite Ausschreibung des Freibades Dreibrücken, des Freibades im Ortsteil Burkartshain sowie der Schwimmhalle in der Lüptitzer Straße an einen Dritten vorzubereiten und ab 1. Januar 2017 zu veröffentlichen.

An eine Übernahme knüpft die Kommunalbehörde gleich mehrere Bedingungen. So muss der künftige Bewerber ein Geschäftsmodell vorlegen, welches einen festen Zuschuss seitens der Stadt beinhaltet. Mit einem Bäderkonzept soll zudem aufgezeigt werden, wie alle drei Einrichtungen inhaltlich weiterentwickelt werden sollen. Das bisher beschäftigte Personal wird übernommen und die Höhe der Eintrittspreise erfolgt im Einvernehmen mit dem parlamentarischen Ausschuss – „unter der besonderen Beachtung des Vereinssports“. Und zuletzt: Pflege- und Wartungsarbeiten gehen in die Hand des Betreibers über.

Wie die Stadtverwaltung mitteilte, hätten andere Kommunen im Muldental mit einem solchen Wechsel bereits „gute Erfahrungen“ gemacht. Als Beispiel führt das Stadthaus Thallwitz/Böhlitz sowie Grimma/Kleinbothen an und erhofft sich vor allem „Synergieeffekte insbesondere im personellen Bereich“. Eben deshalb, weil ein privater Dienstleister nicht an bestimmte Verfahrenszwecke der öffentlichen Hand gebunden sei. Insofern eröffneten sich Gestaltungsspielräume, die in ein besseres Leistungsangebot münden könnten. Auf Grund der Vergabesumme ist Wurzen zur europaweiten Ausschreibung gezwungen.

Erstmals öffentlich von den Mandatsträgern diskutiert wurde die Idee im November. Damals legte Barbara Schneider vom Sachbereich Schulen und Jugend den Kommunalpolitikern die jüngste Saisonstatistik der beiden Freibäder sowie der Schwimmhalle vor. Trotz der Rekordergebnisse wegen des heißen Sommers führte seinerzeit Personalnot zu kürzeren Öffnungszeiten in Burkartshain. Mit Blick auf den Nachbarn Thallwitz – die Gemeinde übertrug 2015 ihr Freibad in Böhlitz der Firma Dienstleistung Konform – sagte Oberbürgermeister Jörg Röglin (parteilos): „Aus unserer Sicht könnte diese Form eine mögliche Lösung darstellen.“ CDU-Landtagsabgeordnete und Stadträtin Hannelore Dietzschold empfahl aber zunächst, jenen Betreiber zu einer der nächsten Ausschusssitzungen einzuladen und anzuhören. Der Termin mit dem Chef von Konform, Jörg Wiltschkow, fand dann am 27. Januar hinter verschlossenen Türen statt.

Von Kai-Uwe Brandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Raiffeisenbank Grimma eG hatte auch dieses Jahr zur Übergabe der Zweckerträge aus dem VR-Gewinnsparen in ihre Hauptstelle nach Grimma eingeladen. Das Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Grimma eG, Steve Barth, übergab über 9000 Euro an Sportvereine, soziale Einrichtungen und gemeinnützige Institutionen.

16.06.2016

Respektlosigkeit ist der Nährboden für Mobbing. Das Weimarer Tourneetheater Kulturexpress thematisiert das im Klassenzimmer, um Schüler für die Folgen und den Umgang mit Mobbing zu sensibilisieren.

16.06.2016

Sie ist fasziniert von den Vulkanen dieser Welt. Am Sonntag eröffnet Aurélie Staiger ihre Ausstellung im Herrenhaus Röcknitz, in der sie auch Gesteine aus dem Geopark Porphyrland verarbeitet hat. Die Werke der Vulkanmalerin sind bis 11. September zu sehen.

16.06.2016
Anzeige