Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Wurzener Land“-Konzept erhält Finanzspritze aus Dresden

Kommunalallianz „Wurzener Land“-Konzept erhält Finanzspritze aus Dresden

Extra aus Dresden reisten Abteilungsleiter Max Winter und Ludwig Scharmann vom sächsischen Innenministerium nach Falkenhain, um im Rathaus den drei Bürgermeistern Uwe Weigelt (Lossatal), Bernd Laqua (Bennewitz) und Thomas Pöge (Thallwitz) den Fördergeldbescheid für das künftige Stadt-Umland-Konzept (SUK) „Wurzener Land“ zu überreichen.

Ludwig Scharmann und Max Winter vom sächsischen Innenministerium übergeben den drei Bürgermeistern Uwe Weigelt, Bernd Laqua und Thomas Pöge (v.l) den Förderbescheid für das künftige Stadt-Umland-Konzept "Wurzener Land".
 

Quelle: Kai-Uwe Brandt

Lossatal/Falkenhain.  Extra aus Dresden reisten Abteilungsleiter Max Winter und Ludwig Scharmann vom sächsischen Innenministerium nach Falkenhain, um im Rathaus den drei Bürgermeistern Uwe Weigelt (Lossatal), Bernd Laqua (Bennewitz) und Thomas Pöge (Thallwitz) den Fördergeldbescheid für das künftige Stadt-Umland-Konzept (SUK) „Wurzener Land“ zu überreichen. Der vierte Verwaltungschef der kommunalen Allianz im Norden des Landkreises, Jörg Röglin (Wurzen), hatte den Termin kurz zuvor abgesagt.

Jenes Strategiepapier soll das junge Bündnis mit Fakten unterlegen und mit Inhalten füllen. Immerhin hat das Quartett einen anderen Weg als die allseits praktizierte Gemeindefusion gewählt, um sich für die Zukunft fit zu machen. Wurzen, Bennewitz, Thallwitz und Lossatal setzen auf Kooperation in den Gebietsgrenzen des „Wurzener Landes“ und liehen sich zugleich den Namen des früheren Herrschaftsgebietes der Meißener Bischöfe an der Mulde.

Die Initiative findet Gefallen in der Landeshauptstadt und wird daher mit Wohlwollen gesehen. So lobte Scharmann vom Referat Europäische Raumordnung/Regionalentwicklung das „Modell des Zusammenwachsens“ und die damit verbundene „Vielschichtigkeit der Potenziale“. Aus seiner Sicht könnte das „Wurzener Land“ gar „Vorbild für andere“ sein. Eben deshalb entschloss sich das Innenministerium den Grundstock der Partnerschaft – das SUK – mit einem Startkapital zu unterstützen.

Immerhin kostet der Entwurf 110 000 Euro. 75 Prozent von den förderfähigen 100 000 Euro trägt nunmehr der Freistaat und gibt damit den Startschuss für die Verfasser der Expertise. Demnach übernimmt eine Arbeitsgemeinschaft den Job – das Ingenieurbüro Seecon, die Deutsche Stadt- und Grundstücksgesellschaft mbH & Co. KG sowie die Steinbacher-Consult GmbH & Co. KG. Abgabetermin fürs SUK sei Ende 2017, so Weigelt. Für den Projektverantwortlichen der Wurzener-Land-Liga liegt der bisherige Erfolg in der kollegialen Zusammenarbeit. Die Chemie zwischen den Kommunalchefs stimme – „vier Partner, vier Parlamente, vier Kirchen und vier Rathäuser“. Jetzt hoffen er, Laqua und Pöge zugleich, dass der Verbund ab 2018 handeln kann. Nämlich für die nächsten 15 Jahre. Denn in diesem Rahmen werde das SUK angelegt.

„Politik ist die Kunst des richtigen Zeitpunktes, und das ist der richtige Zeitpunkt“, machte Abteilungsleiter Winter zuletzt Mut. „Und ich bin mir sicher, dass das Ergebnis des Konzeptes der richtige Weg ist.“ Seine Worte fielen auf fruchtbaren Boden bei den Bürgermeistern. Insbesondere, weil Laqua der Breitbandausbau auf dem Herzen liegt und Pöge kurz vor der Übergabe des Fördermittelbescheides noch die Mobilitätsprobleme im ländlichen Raum anschnitt.

Von Kai-Uwe Brandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr