Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Wurzener Modellbahnclub zeigt Sonderschau
Region Wurzen Wurzener Modellbahnclub zeigt Sonderschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 04.03.2018
Die Welt der Eisenbahn en miniature: Der Wurzener Modellbahnclub zeigte eine Sonderschau in seinem Domizil und begeisterte damit große und kleine sowie junge und alte Eisenbahnfreunde. Quelle: Frank Schmidt
Wurzen

Junge und alte, große und kleine Eisenbahnfreunde hatte der Wurzener Modellbahnclub am Wochenende zum Fachsimpeln in sein Domizil im Vereinshaus am Stadion eingeladen. In mehreren Räumen waren verschiedene Modelleisenbahnen nicht nur aufgebaut, sondern auch ständig in Bewegung.

Dass vor allem die 18 Vereinsmitglieder, darunter zwei Jugendliche, die Weichen stellten, verstand sich von selbst. Aber auch das Publikum, und hier vorrangig Kinder, hatten die Möglichkeit, selbst Züge zu steuern. „Das macht die Modellausstellung zum besonderen Erlebnis“, freute es Andreas Schirmer, der mit seinem neunjährigen Enkel David zu den Besuchern gehörte.

Modelleisenbahn ist ein kostspieliges Hobby

Mit solchen Sonderfahrten brechen die Modellbauer um Vereinschef Falko Lieder mit einer Tradition, nur in der Vorweihnachtszeit die Ausstellung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. „Wir haben einige neue Projekte in Planung, um die Anlage zu erweitern. Und jeder weiß, Modelleisenbahn ist ein sehr kostspieliges Hobby. Auch deshalb ist die Entscheidung gefallen, mal außer der Reihe, aber eben noch vor Beginn der Gartensaison zu öffnen. So fließen dann doch noch ein paar Euro in die Vereinskasse“, rechtfertigt Lieder die Sonderschau.

Gut besucht war die Sonderschau des Wurzener Modellbahnclubs am Wochenende. An allen Ecken und Enden rollten Züge.

Zu den aktuellen Projekten gehört, die H0-Anlage komplett durch eine neue zu ersetzen. Möglicherweise, so lässt Lieder durchblicken, ist bald auch eine Winterlandschaft zu bestaunen. Was der Besucher aber nicht sehen kann, ist die schon vorgenommene Modernisierung der Steuerung, die teils digital ist und Züge sowie Autos wie von Geisterhand gesteuert in Bewegung setzt.

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 25 Jahren besteht der Muldentaler Regionalverband der Kleingärtner. Damit er auch weiter Bestand hat, will er sich fit für die Zukunft machen.

07.03.2018

1318 Mädchen und Jungen sind in 93 Jugendfeuerwehren des Landkreises aktiv. Darüber hinaus erfahren die Kinderfeuerwehren immer mehr Interesse – aktuell gibt es zehn Kinderfeuerwehren mit 235 Mitgliedern. Für sie alle wurde am Freitag eine neue Leitung gewählt

04.03.2018

Weil es an den technischen Voraussetzungen für ein schnelles Internet fehlt, liegt das Projekt eines Bürgerbüros auf dem Wurzener Markt derzeit auf Eis. Laut Stadtsprecherin Cornelia Hanspach müssen sich jetzt wieder die parlamentarischen Gremien mit dem Thema beschäftigen.

06.03.2018