Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Wurzener Modelleisenbahner vollenden Elektrifizierung und schmieden digitale Pläne

Hobby Wurzener Modelleisenbahner vollenden Elektrifizierung und schmieden digitale Pläne

Die Wurzener Modellbahnclub-Mitglieder haben in den letzten Wochen besonders eifrig gebastelt. Beim Tag der offenen Tür im Domizil des Vereins waren am Wochenende die Ergebnisse der Tüftler zu sehen.

Früh übt sich: Konstantin schaut Vereinsmitglied Rolf Stohl bei Rangierarbeiten im Bahnwerk der älteren TT-Anlage über die Schulter

Quelle: Roger Dietze

Wurzen. Modelleisenbahner sind nicht zu beneiden, denn sie gelangen mit ihrer Arbeit nie an ein Ende. Andererseits lebt dieses Hobby in besonderer Weise vom Basteln und Tüfteln, ist in ihm der (reibungslose) Fahrbetrieb eher willkommene und die monate- bis jahrelange Arbeit abrundende Zutat als zwingend umzusetzende Zielvorgabe. Werden jedoch Gäste erwartet, wie dies am Wochenende im einstigen Haus der Gewerkschaften, dem Domizil des Wurzener Modellbahnclubs, der Fall war, dann sind die Akteure um den Vereinsvorsitzenden Falk Lieder naturgemäß bestrebt, das eine oder andere aktuelle Projekt zum Abschluss oder zumindest in die Nähe eines Abschlusses zu bringen. Und so sind die Wochen vor dem Tag der offenen Tür im betagten Gewerkschaftshaus traditionell von umtriebigem Werkeln geprägt. „Während wir jedoch in den vergangenen Jahren nicht selten vier Wochen fast durchgearbeitet haben, war es in diesem Jahr vergleichsweise entspannt“, berichtet der Vize-Vorsitzende Dieter Hertel, dessen Verein seiner Fangemeinde in diesem Jahr die Fertigstellung der Elektrifizierung auf der älteren der zwei TT-Vereinsanlagen präsentieren konnte. „Der auf der Anlage verkehrende ICE hat für manche kritische Nachfrage Anlass gegeben, die nun montierte Oberleitung ist aber auch Voraussetzung für den auf der Anlage geplanten S-Bahn-Verkehr“, so Hertel. Bei diesem soll künftig anders als auf der im Kreis verlaufenden Hauptstrecke ein Triebwagen in den Bahnhof einfahren und ihn in der gleichen Richtung wieder verlassen. „Dies zu bewerkstelligen ist jedoch nicht ganz so einfach, wie wir uns dies ursprünglich gedacht haben“, so der Vereins-Vize, der mit seinen Mitstreitern am Sonnabend und Sonntag einige Fragen hinsichtlich der abgebrochenen Straßenbrücke zu beantworten hatte. „Die Brücke querte so niedrig die Gleise, dass die Oberleitung nicht darunter entlang geführt werden konnte, so dass wir in einem nächsten Schritt das Gelände entsprechend anheben müssen, bevor wir die Brücke neu bauen können“, ergänzt Vereinschef Falk Lieder.

Apropos Geländegestaltung: Diesbezüglich sich ins Zeug gelegt haben die Wurzener Modelleisenbahner auch an der durch zwei der Vereinsräume führenden zweiten TT-Anlage. „Geländebau kostet viel Zeit, die man sich aber nehmen muss, weil überhastetes Arbeiten insbesondere in diesem Bereich keine zufriedenstellenden Ergebnisse zeitigt“, so Lieder, der als mittelfristige Ziele seines Vereins den Neubau einer Modulanlage und das Heranwagen an die Digitaltechnik benennt. „Möglicherweise verbinden wir diese beiden Pläne, auf jeden Fall benötigen wir in absehbarer Zeit eine transportable Anlage und wollen mit der Digitaltechnik jüngeren Nachwuchs gewinnen“, so der Wurzener Chef-Modelleisenbahner, dessen Verein seine zweite HO-Anlage für die aktuell in der Wenceslai-Kirche laufende Weihnachtsausstellung zur Verfügung gestellt hat.

Von Roger Dietze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

18.08.2017 - 08:28 Uhr

Kreisoberliga: Heimauftakt für Aufsteiger SV Regis-Breitingen, Blau-Weiß Deutzen, Alemannia Geithain und SV Tresenwald Machern.

mehr