Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Wurzener Spielleute begeistern mit ihren Auftritten das Publikum und die Juroren
Region Wurzen Wurzener Spielleute begeistern mit ihren Auftritten das Publikum und die Juroren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 21.06.2017
Hoch die Hüte: Nach dem erfolgreichen Auftritt des Nachwuchszuges durfte gejubelt werden. Quelle: Foto: privat
Wurzen

Für die Wurzener Spielleute stand am Wochenende die wichtigste Bewährungsprobe des Jahres an – die sächsischen Landesmeisterschaften. Allerdings mussten die Muldestädter hierfür nicht weit reisen, sondern lediglich bis Markkleeberg. Dafür hatten sich aber die 22 Musiker hehre Ziele gesteckt, denn erstmals traten sie in der höheren Leistungsklasse zwei an.

„Bedingung ist das Spiel mit dem Signalhorn“, klärte Vorsitzende Manuela Hantke auf. Wie sie sagte, wurde der Pflichtdurchgang mit Bravour gemeistert, was die Kampfrichter natürlich honorierten. „Kurz entspannt, neu gekleidet und voll motiviert ging es am Nachmittag an den Kürvortrag“ – und zwar mit einem modernen Titel und musikalisch ohne Fehl und Tadel. Der Auftritt überzeugte Juroren und das Publikum gleichermaßen. Belohnt wurde er in Form des ersten Platzes in der Leistungsklasse 2 und insgesamt Rang sieben in der Landeswertung. „Doch die meisten der Mitspieler konnten sich nach der Spielleuteparty und einer kurzen Nacht nur wenig erholen“, fügte Hantke an.

Erstmals seit nunmehr fünf Jahren startete am Sonntag wieder ein Nachwuchszug aus Wurzen. „Ich weiß nicht, wer aufgeregter war – die 19 Aktiven im Alter von acht bis 13 Jahren oder die vielen mitgereisten Eltern und Fans sowie die Übungsleiter.“ Trotz Lampenfieber zeigten die jungen Spieler genau das, was sie in den vergangenen Wochen intensiv und mit zusätzlichem Einsatz einstudiert hatten. Sauber spulten sie ihr Wettkampfprogramm ab. Nicht ohne Folgen, erinnert sich Hantke: „Die Tränen in den Augenwinkeln der Übungsleiter und Eltern konnten leider nicht gezählt werden. Mit einer Seifenblasenwolke und einer Laola-Welle empfingen die Fans ihre Kinder nach dem Wettkampf. „Eine ansprechende Bewertung war der Lohn für all diese Mühe.“

Trotz der erfolgreichen Teilnahme an der sächsischen Landesmeisterschaft in Markkleeberg ist an eine Sommerpause für die Wurzener Spielleute momentan nicht zu denken. Schließlich steht noch ein großes Event an. Denn der Mitteldeutsche Rundfunk kommt am Freitag, 30. Juni, ins Freibad Dreibrücken und stellt den Verein in all seinen Facetten vor. „Neben dem Nachwuchs und den Erwachsenen werden dann auch die Black Diamond Drummers ihren Auftritt haben.“

Aber das Wichtigste: Wenn es die Musiker schaffen, besonders viele Leute zwischen 15 und 16 Uhr ins Freibad zu locken, gewinnen sie ein Prämie. Schon deshalb würden sich die kleinen wie großen Wurzener Spielleute über jeden Besucher riesig freuen. – Also vormerken: 30. Juni, 15 bis 16 Uhr im Wurzener Freibad Dreibrücken.

Von Kai-Uwe Brandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gleichwohl der Handwerkskammer zu Leipzig unter anderem durch die politische Entscheidung zum Wegfall der Meisterpflicht der Schuh drückt, veranstaltete sie im Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) Borsdorf ein Sommerfest, um dort mit Vertretern des Handwerkes, der Politik und Gesellschaft ins Gespräch zu kommen.

21.06.2017

Ohne Hilfe von außen lassen sich viele Projekte nicht verwirklichen. Daher sucht der Tierschutzverein „Ein Herz für Tiere“ immer wieder Unterstützer und Spender. Bereits seit Jahren kümmert sich die Gemeinschaft im Tierheim Trauschkenweg um Fund- und Abgabetiere.

21.06.2017

Die Sommerferien stehen vor der Tür, die Noten seit Wochen fest. Da blieb für viele Schüler im Landkreis Leipzig etwas Zeit, um für den guten Zweck arbeiten zu gehen – beim 13. Aktionstag Genial Sozial.

21.06.2017