Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Wurzener Unternehmer Uwe Schmidt mit Bundespreis 2018 geehrt
Region Wurzen Wurzener Unternehmer Uwe Schmidt mit Bundespreis 2018 geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 23.03.2018
Auch der Innovationspreis Handwerk ging an Uwe Schmidt . Quelle: Foto:
Wurzen

Uwe Schmidt, Inhaber der Firma Präzisionswerkzeuge Wurzen (PWWU), hat auf der Internationalen Handwerksmesse in München vom 7. bis 13. März den Freistaat Sachsen vertreten. Für seine anwendungsoptimierten Präzisionswerkzeuge erhielt er aus den Händen von Iris Gleicke (SPD), parlamentarische Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, den Bundespreis 2018. Mit der mit 5000 Euro dotierten Goldmedaille würdigt das Bundesministerium Produkt- und Dienstleistungsinnovationen, die sich durch ihre Anwendbarkeit im Handwerk auszeichnen. „Der generativ hergestellte, anwendungsoptimierte Stufenbohrer aus Hartverbundwerkstoff der Firma PWWU nutzt die Potenziale dieses neuentwickelten, innovativen Verfahrens umfassend. Durch den schichtweisen Aufbau werden Designgrenzen konventioneller Verfahren aufgehoben, wodurch es möglich wird, komplexe und individuelle Werkzeugstrukturen herzustellen“, heißt es in der Begründung.

Wie berichtet, erhielt das Wurzener Unternehmen bereits im Februar beim neunten Wernesgrüner Werkzeugsymposium die „Goldene Schleifscheibe 2018“ sowie den Innovationspreis 2018 der Handwerkskammern zu Leipzig und Halle/Saale.

Gegründet wurde der Betrieb mit elf Mitarbeitern und Sitz in der Dresdener Straße 50 im Jahr 1996 von Schmidts Vater. „Wir entwickeln unterschiedliche Schneid- und Zerspanwerkzeuge, stellen sie her oder setzen sie instand“, so der Diplomingenieur. Besonders die Hochleistungs-Fräswerkzeuge aus Wurzen bieten Anwendern eine Reihe von Vorteilen: Sie sparen Bearbeitungszeit und erhöhen die Qualität. „Da sich die Fräswerkzeuge mehrmals nachschleifen lassen, besitzen sie außerdem eine lange Lebensdauer“, so Schmidt. Ferner tüftelt die PWWU mit ihren Kunden an passenden Lösungen, falls Anwendungen eines herkömmlichen Werkzeuges nicht ausreichen.

Von Kai-Uwe Brandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geldnöte im Kulturraum: Das Land stellt in diesem Jahr unerwartet weniger Mittel für Bibliotheken, Museen und weitere Kulturträger in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen bereit. Auf Grund der unklaren Finanzsituation hat das Kultursekretariat die Mittelbewilligung gestoppt. Damit hängen zahlreiche Projekte von Vereinen und Initiativen am seidenen Faden.

23.03.2018

13 russische Schüler aus Iwanowo und ihre beiden Lehrerinnen waren jetzt am Lichtwer-Gymnasium in Wurzen zu Gast. Das Austauschprogramm führte die jungen Leute nach Leipzig, Weimar und Dresden. Bei Temperaturen, die sie eher von daheim kennen.

23.03.2018

Die Polizei ermittelt im Lossataler Ortsteil Thammenhain (Landkreis Leipzig) wegen Diebstahls im besonders schweren Fall. In der Nacht zu Sonnabend waren Unbekannte in eine Bäckerei eingebrochen und hatten Brote, Butter, Marmelade und Honig gestohlen.

19.03.2018