Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Wurzens Bibliotheks-Chefin strahlt: Onleihe-Verbund lockt mehr Leser an
Region Wurzen Wurzens Bibliotheks-Chefin strahlt: Onleihe-Verbund lockt mehr Leser an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 04.01.2017
Cornelia Reiche ist die Leiterin der Bibliohek in Wurzen, die zum Kulturbetrieb in Wurzen gehört. Quelle: Thomas Kube
Wurzen

„Ein ganz neues Leben“ von Jojo Moyes schaffte es nicht nur auf die Spiegel-Bestsellerliste, sondern gehört auch zu den Rennern in der Bibliothek im Alten Rathaus am Markt in Wurzen. „Den Liebesroman und die Geschichte einer Selbstfindung konnten unsere Leser nur per Vorbestellung lesen“, erzählt die Bibliotheksleiterin Cornelia Reiche (60), die seit 1995 die Wurzener Bibliothek leitet. „Wir haben 2016 einen Aufschwung an Ausleihungen durch den Onleihe-Verbund erzielt“, meinte die Diplom-Bibliothekarin. Im November 2015 trat die Wurzener Bibliothek dem Onleihe-Verbund des Leipziger Raumes bei. So können die Leser eine große Bandbreite digitaler Medien wie eBooks, ePaper, eMusic, eAudios und eVideos ausleihen. Dem Verbund gehören unter der Federführung von Borna mittlerweile 16 Bibliotheken an. „96 Leser aus Wurzen nutzten den Service und liehen 1978 Medien aus“, freute sich Cornelia Reiche. Weitaus größer sei jedoch die Zahl derer, die erst einmal hineinschnuppern und sich über die Bandbreite der Onleihe informieren. Ausschließlich elektronische Medien nutzten lediglich vier Leser. Der Rest, so Reiche, komme weiterhin vor Ort, um analoge sowie digitale Medien zu nutzen. „Die Bestände sind nicht identisch, sie bieten vielmehr ein breiteres Spektrum an Möglichkeiten der Informationsbeschaffung und Unterhaltung.“ Aus Sicht von Reiche habe die städtische Einrichtung mit der Onleihe an Attraktivität gewonnen und etliche Leser dazu bewogen, ihren Benutzerausweis zu aktivieren.

Derzeit nutzten die Wurzener Bibliothek 1378 Leseratten. „Sie können aus über 50 000 Medien wählen“, so die Bibliotheksleiterin. Zu der meist gelesenen Lektüre gehören Krimis. Besonders begehrt waren die Ostfrieslandkrimis von Klaus-Peter Wolf, unter anderem Totenstille im Wat, Ostrfriesen Tod, Ostfriesen Schwur oder Ostfriesenwut. Doch auch Rita Falk traf den Nerv der Leser mit ihren Büchern Leberkäsjunkie oder Zwetschgendaschikomplott.

Stolz ist das vierköpfige Bibliotheksteam, dass die Kinderbibliothek 2011 neue Räumlichkeiten erhielt. Mittlerweile befindet ich auf der 1. Etage auch noch die Phonothek. „Wir haben jetzt oft viel kleines Volk“, sagt Gabriele Kraft (56), die die Kinderbibliothek betreut. Renner bei den Kindern sind vor allem Fantasiebücher wie Gregs-Tagebücher oder Pferdegeschichten aus der Sattelclub-Reihe.

„Ungewöhnliche Ideen sind besonders gefragt “, macht Bibliotheksleiterin Cornelia Reiche deutlich. Das hat sich zum Beispiel mit der Reihe Literatur á la Carte bestätigt, die vor 15 Jahren aufgelegt wurde. „Klein, aber fein aufgezogen, changiert der kulinarisch-literarisch Ausflug längst zum Geheimtipp“, meint sie. Am 27. April wird Grit Nitzsche aus Falkenhain zu Gast sein. Sie stellt ihr Buch „Die Rezepte der Kräuterhexe“ vor. „Mit dem Buch von Grit Nitzsche lernt jeder, die kulinarischen Ressourcen seines Gartens richtig auszuschöpfen“, wirbt die Bibliothekschefin.

Von Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bestürzung und triefe Trauer löst weiterhin die Nachricht vom plötzlichen Tod des stellvertretenden Landrates des Landkreises Leipzig, Thomas Voigt, aus. Weggefährten würdigten insbesondere das Engagement des 56-Jährigen für soziale Themen. Er sei über die Region hinaus ein geschätzter Experte und Ratgeber gewesen.

03.01.2017

In Grimma und Wurzen haben Unbekannte in der Silvesternacht versucht, einen Zigarettenautomaten zu sprengen. Ein Feuerwerkskörper wurde im Automaten deponiert und zur Detonation gebracht. Die Polizei ermittelt.

02.01.2017

Eine knappe Stunde war das neue Jahr alt, als im Bornaer Sana Klinikum das erste Baby in 2017 geboren war. Ein Mädchen: Maja. Nochmal eine Stunde später kam auch der erste Junge im Wurzener Krankenhaus auf die Welt. Noah ist die süßeste Verspätung, die man sich denken kann...

01.01.2017